Aktionen/Ausflüge

Unter der Rubrik „Aktionen/Ausflüge“ finden Sie nachstehende Beiträge:

  • Unser Ausflug zum Ziegenhof (07/2019)
  • Besuch im Kunstmuseum Bonn (12/2018)
  • Weihnachtsbäckerei (12/2018)
  • Weihnachtsbäckerei (12/2017)
  • Ausflug nach Reckerscheid (10/20017)
  • „Hokkis“ für die GGS (06/2017)
  • Sponsorenwanderung (06/2017)

Unser Ausflug zum Ziegenhof

Am 04.07.2019 sind wir, die Klasse 2c, nach Kolvenbach zum Ziegenhof gewandert.
Als erstes sind wir zum Schwimmbad gelaufen und haben eine kleine Trinkpause gemacht. Dann durften wir mit einem Partner gehen, mit dem wir wollten.
Wir sind erst einmal zum Bauer Bützler gelaufen, der Kühe hat. Wir haben gesehen, wie die Kühe gemolken werden. Als erstes wurde das Euter der Kühe sauber gemacht. Dann wurde die Kuh gemolken.
Wir sind dann weiter zum Ziegenhof gewandert. Als erstes haben wir gefrühstückt. Es gab auch Ziegenmilch und Ziegenkäse. Nach dem Frühstück haben wir uns die Ziegen angeguckt. Die Ziegen haben sich auch super streicheln lassen. Es gab auch kleine Ziegen.
Dann sind wir wieder zurück gewandert.
Wir sind auch noch zum Spielplatz gegangen. Zurück in der Schule durften wir noch bis zum Klingeln auf den Schulhof.
Leni  2c

Besuch im Kunstmuseum Bonn

In der ersten Dezemberwoche war es endlich soweit. Insgesamt sechs Klassen haben an drei aufeinanderfolgenden Tagen das Kunstmuseums Bonn besucht. Die zweiten und dritten Klassen wurden jeweils von zwei Begleitpersonen unterstützt.

Nach einer kurzweiligen Busfahrt erreichten die Klassen kurz vor 10 Uhr das Museum an der Friedrich-Ebert-Allee in Bonn. Begrüßt wurden die Kinder von einer Museumspädagogin, die die Kinder bei der Führung und bei den Kreativ-Aktionen anleitete.

Im Vorfeld konnten für die jeweiligen Klassen thematische Schwerpunkte der praktischen Erarbeitung festlegt werden. Im Angebot waren Themen wie: Material und Werkzeuge, “Druck machen!“ und „Hauptsache Farbe“.

Beispielhaft ist hier nun der Museumstag der Klasse 3c dargestellt. Hier ging es ums Thema „Druck machen!“

Beim Museumsgang hatten die Kinder die Möglichkeit, Kunstwerke als Originale zu erleben. Den Kindern der Klasse 3c wurden Werke der Karlsruher Künstlerin Ulla von Brandenburg nähergebracht.

Farbefrohe Kunst mit Quilts, Stoffparcours mit Durchblick und eine treppenartige Konstruktion im Raum wurden begutachtet und erlebt.

So wurde ein Kind Teil des Kunst-Raumes und hantierten mit einem gelben Schlautuch, ähnlich wie Tänzer des im Hintergrund gezeigten Filmes. Den Kindern gelang es, Beziehungen zwischen den einzelnen Kunstwerken herzustellen und erste Interpretationen zu entwickeln.

Nach dem Museumsgang folgte der handlungsorientierte Workshop zum Thema „Druck machen!“. In einem Nebengebäude des Museums sind für diesen Zweck Werkräume eingerichtet, in denen gearbeitet werden kann. Mit Schürzen ausgestattet, machten sich die Kinder daran, die künstlerische Technik des Druckens zu erproben und Werke zu erstellt.

Gedruckt wurde zu Beginn mit vier Grundformen und später konnten die Kinder eigene Formen zum Drucken ausschneiden.

Die Farbgestaltung und Formgebung orientierte sich an der Gestaltung der im Museum gesehenen Quilts.

Auf einer Glasplatte wurde die Farbe aufgetragen. Mit einer Walze wurde diese aufgenommen, indem diese immer wieder vor und zurück gerollt wurde. Am Ende sollte die Walze gleichmäßig mit Farbe benetzt sein. Zeitnah wurden dann die Platte eingefärbt und auf das Papier gedrückt.

Hier sind einige Werke der Klasse zu sehen:

Wie immer ging dieser Ausflug wie im Flug zu Ende. Am Ende der sechsten Unterrichtsstunde erreichte die Klasse wohlbehalten den Klosterplatz in Bad Münstereifel.

Es bleibt festzuhalten: Wir sind beeinDRUCKt!

A. Pitzen

Weihnachtsbäckerei 2018

Auch in diesem Jahr wurde in den letzten Wochen vor den Weihnachtsferien in fast allen Klassen gebacken und gebastelt. Mit Unterstützung der Eltern wurden in der OGS-Küche am Klosterplatz Unmengen an Plätzchen gebacken!

Wir danken allen Eltern für die freundlichen Unterstützung der kleinen Bäckerinnen und Bäcker. Wie auch schon im letzten Jahr hat es allen großen Spaß gemacht.

Weihnachtsbäckerei 2017

In den letzten zwei Wochen vor den Weihnachtsferien wurde in allen Klassen gebacken. Mit Unterstützung der Eltern wurden in Kleingruppen in der Schulküche Plätzchen gebacken – entweder als Weihnachtsgeschenk für die Eltern oder zum Verzehr auf der Klassenfeier.

Wir danken allen Eltern für die zahlreichen Teigspenden und die freundliche Unterstützung der kleinen Bäcker – wie in jedem Jahr hat es allen großen Spaß gemacht!

Ausflug nach Reckerscheid

Am Donnerstag, den 12.10.2017 ging es für alle Kinder der Klasse 2c nach Reckerscheid in den Wald. Herr und Frau Scheeren haben die Kinder zur Hirschbeobachtung in der Brunftzeit eingeladen. Die Kinder waren ganz aufgeregt und haben in absoluter Stille die Hirsche beobachtet und konnten diese sogar hören.

Um den Kindern zu demonstrieren, wie ein Hirschgeweih aufgebaut ist, hatte Herr Scheeren zwei zur Ansicht dabei. Diese wurden von den Kindern genau unter die Lupe genommen. . Ein weiteres Highlight war die Anwesenheit des Frettchens, welches die Kinder sogar streicheln und auf den Arm nehmen durften.

Besonders freuten sich die Kinder über ein Geschenk von Herrn Scheeren: ein kleines Rehgeweih. Dieses durfte jedes Kind am Ende des Tages mit nach Hause nehmen.

Die Kinder und Begleitpersonen bedanken sich für die tolle Aktion.
A. Lanzerath

„Hokkis“ für die GGS

Seit Juni 2017 freuen sich die Kinder aller Klassen über ein ganz besonderes Sitzmöbel.
Vom Förderverein wurden 15 Schaukelhocker „Hokki“ für die Schule angeschafft. So steht nun jeder Klasse und jedem Förderraum mindestens ein Hocker zur Verfügung. Ermöglicht wurde dies durch eine Spende des Lions-Club EU-Nordeifel, der wiederum dieses Engagement durch die Zahngoldspenden einiger Zahnärztpraxen aus der  Region möglich
machen konnte.
Durch das bewegte Sitzen auf den grünen, blauen oder orangen Hockern, die mit rundem Boden immer im Gleichgewicht gehalten werden müssen, ist die Bewegungspause beim Lernen gleich inbegriffen. Die Kinder können Unruhe abbauen oder ermüden nicht so schnell.
Die Kinder sitzen ausgesprochen gerne auf den Hockern. In den Klassen wurden unterschiedlichste Rituale entwickelt, die allen Kindern im Wechsel als Belohnung oder als Erholungsphase einen kürzeren oder längeren „Sitz“ auf dem „Hokki“ ermöglichen. Wie gut, dass die Hocker sehr leicht, aber sehr robust gebaut sind, so dass sie auch von den Kindern gut an unterschiedliche Plätze in der Klasse gebracht werden können.

Die Kinder unserer Schule bedanken sich ganz herzlich beim Lions-Club und bei unserem Förderverein!

Sponsorenwanderung am 16.06.2017

Am Freitag, den 16.06.2017 hatte unsere Schule eine Sponsorenwanderung. Als erstes haben wir uns in unseren Klassen getroffen. Danach haben wir uns durchgezählt und sind runter auf den Schulhof gegangen. Wir haben uns in vier Gruppen aufgestellt. Ich bin 9 Kilometer gelaufen. Frau Lanzerath, Frau Ditges, Frau Abels und Herr Bloch waren unsere Begleitpersonen. Außerdem waren noch fünf Eltern dabei. Die 9-Kilometer-Gruppe war die erste Gruppe und ist schon um 8.30 Uhr losgegangen. Wir haben einen Bogen um Rodert gemacht, das war nicht so anstrengend. Wir haben auch regelmäßig Pausen gemacht. Im Wildgehege hat Rosalie zwei Knochen von einem Reh gefunden. Als wir den Spielplatz gesehen haben, sind wir alle losgerannt. Auf dem Spielplatz haben wir alle auf der Drehscheibe gespielt. Nach ungefähr 15 Minuten haben wir uns aber wieder aufgestellt und sind zur Schule zurückgegangen. Als wir wieder an der Schule waren, haben wir uns ein Würstchen geholt und noch etwas gespielt. Nach dem Spielen wurde ich von meiner Mutter abgeholt. Die Sponsorenwanderung hat mir Spaß gemacht.
Alina, 3b

Am Freitag, den 16.06.2017 ist die ganze Schule wandern gegangen. Es war nämlich SPONSORENWANDERUNG. Es gab 3 Kilometer, 5 Kilometer, 7 Kilometer und 9 Kilometer. Ich bin 7 Kilometer gelaufen. Frau Dederichs, Frau Schlecht und Frau Kurth haben die Gruppe geleitet. Wir haben zwei Pausen gemacht. Es war sehr schön. Wir sind um 8.45 Uhr losgegangen. Um 9.00 Uhr sind die 5-Kilometer-Kinder losgegangen und um 9.15 Uhr die 3-Kilometer-Kinder. Wir sind meistens bergauf gegangen. Wir sind nur ganz wenig bergab gelaufen. Bergauf war sehr anstrengend und bergab war leicht – es gab keine Schwierigkeiten. Ich bin am Anfang mit Edna gegangen, dann mit Jette und auf dem Rückweg mit Kayla. Mit Kayla hatte ich richtig viel Spaß. Kayla hatte einen Hund dabei, der heißt Charlie und hat schwarzes Fell. Zum Schluss sind wir auf den Spielplatz im Schleidpark gegangen. Danach haben wir noch auf dem Pausenhof gespielt. Es gab Würstchen, Bananen und Wasser. Der Ausflug hat Megaspaß gemacht!
Mila, 3b

Die ganze Schule war auf dem Schulhof und alle Schüler hatten noch etwas Zeit zum Spielen. Dann sind alle nacheinander losgegangen. Ich bin 5 Kilometer gelaufen. Die 5-Kilometer-Gruppe startete um 8.30 Uhr. Die Gruppe hatte Frau Lemm, Frau Kallenbach, Frau Ritz und Frau Wegner und einige Mütter mit dabei. Das Problem war, dass wir einen Stichweg übersehen haben, wir uns ziemlich verlaufen haben und am Ende viel weiter gewandert sind! Deshalb sind wir auch als letzte Gruppe angekommen.
Oscar, 3b

Wir hatten eine Sponsorenwanderung mit unserer Schule. Wir haben uns in Gruppen aufgeteilt. Es gab eine 3-Kilometer-Gruppe, eine 5-Kilometer-Gruppe, eine 7-Kilometer-Gruppe und eine 9-Kilometer-Gruppe. Ich bin 3 Kilometer gelaufen. Gabriel, Lana und Nico waren auch in meiner Gruppe. Frau Bruchhagen, Frau Erken und Herr Servaty waren auch mit dabei. Wir haben eine Pause gemacht und Gabriel und ich haben uns sehr nett amüsiert. Wir sind von der Schule bis zum Schleidpark gelaufen und haben dort sehr schön gespielt. Ich habe alle Spielgeräte ausprobiert. Auf dem Rückweg hat mir Gabriel noch eine schöne Blume geschenkt und wir haben ein paar Steine geschmissen. Dann sind wir wieder zum Schulhof zurück gegangen und ich habe ein Würstchen im Brötchen gegessen.
Christina, 3b

Bei der Sponsorenwanderung wurde von den Kindern sehr viel Geld erwandert. Insgesamt wurden 5.838,82 € erlaufen.

Am 06.07.2017 wurden zwei Schecks in Höhe von je 1.459,73 € an Ulrich Burggraf für die „Partnerschaft Piéla“ und Lilo Langen für „Upendo-Tansania“ übergeben.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Kindern und den Spendern!