Projektwochen

Projektwoche 2016 „Trommelzauber“: interaktiv, inklusiv und integrativ!

Seit Montag, den 15.02.2016 wird in der GGS Bad Münstereifel auf afrikanischen Djembé-Trommeln getrommelt! Eine Woche lang treffen sich alle Kinder der Schule zum gemeinsamen Trommeln, Tanzen und Singen in der Gymnastikhalle. Angeleitet werden die Kinder von ihrem „Trommelzauberer“ Fofo alias Kagni Hetcheli aus Togo.

K640_DSCF3349

Fofo teilt mit den Kindern seine afrikanische Lebensfreude und macht aus den Schülerinnen und Schülern im Laufe der Woche eine trommelnde, tanzende und singende Gemeinschaft. Eingeübt wird das Stück „Tambo, Tambo“ – eine Fantasiereise zum Mitmachen.

K640_DSCN0207K640_DSCN0236

Die Woche über bereiten sich die Kinder auf eine abenteuerliche Reise nach Tamborena vor. Wenn nicht getrommelt wird, wird alles für die Aufführung gemalt und geabstelt (Kostüme und Kulissen) und rund um das Thema „Afrika“ gearbeitet.

K640_DSCN0213 K640_DSCN0215K640_DSCN0307K640_DSCN0306K640_DSCN0244K640_DSCN0245 K640_DSCN0269K640_DSCN0283K640_DSCN0252K640_DSCN0284

Am Freitagnachmittag, den 19.02.2016 werden die Eltern und Geschwister zur eigentlichen Reise eingeladen und dürfen am großen Fest im Trommelzauberdorf (in der Heinz-Gerlach-Halle) aktiv teilnehmen. Bei der generalprobe am Freitagvormittag hat alles gut geklappt:

K640_DSCN0374K640_DSCN0351
K640_DSCN0346K640_DSCN0344

Nachstehend finden Sie den Bericht unserer Schulpflegschaftsvorsitzenden Frau Kühne:

„Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika!“

Unter diesem Motto könnte man die Projektwoche „Trommelzauber“ der Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsgrundschule Bad Münstereifel auch sehen. Eine Woche lang wurde der Unterricht voll und ganz in den verschiedenen Lehrbereichen auf das Thema Afrika ausgerichtet und das Highlight jeden Tag war das gemeinschaftliche Trommeln.

In der ersten Stunde an allen Tagen stand gemeinsames Trommeln in der Turnhalle auf dem Stundenplan. Unter professioneller Anleitung wurden den Kindern afrikanische Lieder und Rhythmik auf der Trommel beigebracht. Den Klang von über 200 Trommeln hörte man bis in das Rathaus und die Marktstraße entlang. In den folgenden Stunden wurde klassenintern, nach Jahrgangstufen differenziert, mit viel Motivation, Rhythmik und Feinmotorik an der Trommel , Klang und Musik an die Kinder herangeführt.

Die Kinder bekamen über die Klassenlehrer viele Informationen über das Land Afrika: „Wo ist eigentlich Afrika, Wie leben dort die Menschen? Welche Tiere leben dort?“

Außerdem wurde eifrig gebastelt. Afrikanische Masken wurden hergestellt, Trommeln wurden selbst von den Kindern gestaltet, Steckbriefe über Tiere der Wildnis erarbeitet.

Eltern und Helfer konnten in der Projektwoche kräftig mit Trommeln und bei den Aktionen in den einzelnen Klassen mit helfen und die Lehrer bei kreativen Bastelangeboten unterstützen.

Höhepunkt der Projektwoche war dann am Freitagnachmittag die große Aufführung für Alle Interessierten in der Heinz Gerlach Halle. Die Halle platze aus allen Nähten und die vielen Zuschauer wurden durch eine hervorragende Vorführung der Schüler begeistert.

In der „Trommelzauber“ Geschichte sind die Kinder der GGS Grundschule für einen Nachmittag nach Afrika – Tamborena – geflogen. Dort angekommen trafen sie auf Gazellen -1.Schuljahr, Giraffen – 2. Schuljahr, Elefanten – 3. Schuljahr und Affen – 4. Schuljahr. Zu jedem Tier führten die Kinder einen Tanz auf und hatten entsprechende Kostüme vorbereitet. Die ganze Vorstellung wurde natürlich von eingeübten traditionellen afrikanischen Trommelliedern der Schüler untermalt.

Für die Schülerinnen und Schüler der GGS Bad Münstereifel war die Projektwoche eine erfahrungsreiche, eindrucksvolle, lehrreiche Zeit, in der der Professionelle „Trommellehrer“ es verstand den Kindern mit Begeisterung Rhythmik zu vermitteln und zu verinnerlichen.

Der Förderverein der Grundschule bot vor und nach der Vorstellung eine Cafeteria an, die einen gemütlichen Rahmen gab und Zeit für Gespräche und Ausklang geboten hat.

Finanziell wurde die Projektwoche durch die Volksbank EU, Kreissparkasse EU und dem Förderverein der Grundschule unterstützt.