Corona-Virus

Eine Reihe von Informationen zum Coronavirus finden Sie auf den Seiten des MSB:
Informationen

Hier finden Sie alle Schulmails des Schulministeriums.

Hier finden Sie die aktuelle Hygieneordnung der GGS Bad Münstereifel:
Hygieneordnung Stand 10.06.2020

Elternbrief vom 10.06.2020

Liebe Eltern!
Wie bereits angekündigt werden wir ab Montag, 15.6.2020 zu einem möglichst weitgehenden Regelbetrieb an unserer Grundschule zurückkehren. Die Eckpunkte dieser Regelung hatte ich Ihnen bereits im Elternbrief vom 05.06.2020 mitgeteilt. So setzen wir nun also die Vorgaben die Schulministeriums um:
Unterrichtszeiten:

  • Die Klassen der Stufe 1und 2 haben jeden Tag 4 Stunden Unterricht.
  • Die Klassen der Stufe 3 und 4 haben montags 4 Stunden Unterricht, von dienstags bis freitags jeweils 5 Stunden.

Organisation des Unterrichtes:

  • Es findet, so weit wie möglich, Klassenlehrerunterricht im Klassenraum statt. Einzelne Stunden, in den Randstunden, werden durch Fachlehrerinnnen erteilt, z. B. Einzelstunden Englisch oder Musik.
  • Es werden keine klassengemischten Lerngruppen gebildet.
  • Auf die Abstandsregelung und das Tragen von Masken wird im Klassenraum verzichtet.

Organisation der Pausen und der Wege in die Schule und aus der Schule:

  • Die Pausen finden in zeitversetzten Gruppen statt.
  • Bei den Wegen in und aus der Schule achten wir ebenfalls auf eine Entzerrung.
  • Ausführlich stellen wir Ihnen unsere diesbezüglichen Maßnahmen in unserer überarbeiteten Hygieneordnung Stand 10.06.2020 dar.

Das ist uns wichtig:
In den zwei Wochen bis zu den Sommerferien wollen wir den Kindern schöne und unbeschwerte Unterrichtstage in der Klassengemeinschaft ermöglichen und die Kinder dann aus vertrauten schulischen Abläufen in die Ferien zu entlassen, in der Hoffnung, nach den Ferien wieder in einen möglichst „normalen“ Schulbetrieb einsteigen zu können. In diesen zwei Wochen werden wir den Kindern keine Hausaufgaben aufgeben, „Schule“ soll ausschließlich in der Schule und nicht im „Homeschooling“ stattfinden.

Zeugnisausgabe:
Am Mittwoch, 24.6.2020 erhalten alle Kinder der Klassen 1 bis 3 ihre Zeugnisse in Kopie durch die Klassenlehrerinnen.
Geben Sie bitte Ihrem Kind am Donnerstag / Freitag die unterschriebene Zeugniskopie mit in die Schule oder bringen Sie die Kopie mit zur Sprechzeit.
Der Unterricht endet am Freitag für alle Klassen nach der 3. Stunde.
Am Freitag, 26.6.2020 stehen die Klassenlehrerinnen in der Zeit von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr nach vorheriger Terminabsprache für Nachfragen zu den Zeugnissen zur Verfügung. Bei Gesprächsbedarf vereinbaren Sie bitte am Donnerstag mit der Klassenlehrerin einen Termin.

Verabschiedung der Viertklässler:
Am Freitag, 26.06.2020 werden wir unsere Viertklässler mit drei aufeinanderfolgenden Feiern (mit Zeugnisausgabe) auf dem Schulhof entlassen.
Wir freuen uns, dass wir nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt auch die Eltern der jeweiligen Klassen auf dem Schulhof begrüßen dürfen.
Wir wünschen den Kindern für ihre weitere Schullaufbahn viel Erfolg sowie Glück und alles Gute für ihre Zukunft.

Ausblick auf das kommende Schuljahr:
Bis Ende nächster Woche werde ich Sie mit dem Ferienbrief über die beweglichen Ferientage und Ferientermine im Schuljahr 2020 / 2021 informieren.

Pädagogischer Ganztag am Freitag, 12.6.2020:
Am Freitag findet unser 3. Pädagogischer Ganztag dieses Schuljahres statt, die Kinder haben an diesem Tag keinen Unterricht. Für Kinder, die an der Notbetreuung teilnehmen fährt kein Schülerspezialverkehr.

OGS und Kurzbetreuung:
Zur Planung des OGS / KB- Betriebes ab 15.06.2020 und zur Planung der Ferienbetreuung in den ersten drei Ferienwochen haben bereits alle entsprechenden Eltern in den letzten Tagen Bedarfsabfragen und Informationen per Mail erhalten.
Die Stadt Bad Münstereifel hat die OGS- Elternbeiträge für April und Mai bereits erlassen, auch die Beiträge für Juni und Juli werden nicht erhoben.
Ab nächstem Schuljahr kann eine zweite Gruppe in der Kurzbetreuung eingerichtet werden.

Ich wünsche Ihnen nun einen schönen Feiertag und ein erholsames Wochenende und uns allen zusammen einen guten Endspurt dieses ereignisreichen Schuljahres!

Mit freundlichem Gruß
Susanne Böttcher

Elternbrief vom 05.06.2020

Liebe Eltern!
Gerade eben erreichte die Schulen eine Schulmail des MSW, die für die Grundschulen in NRW ab Montag, 15.6.2020 einen möglichst weitgehenden Regelbetrieb der Grundschulen ankündigt: Die Eckpunkte dieser Regelung möchte ich Ihnen schon heute kurz zusammengefasst mitteilen:

  • Der Unterricht soll nur im Klassenverband und nur in den Klassenräumen, möglichst im regulären Stundenumfang stattfinden.
  • Auf die Abstandsregelung und das Tragen von Masken wird im Klassenraum verzichtet.
  • Die Notbetreuung wird ab diesem Zeitpunkt eingestellt werden.
  • Für das kommende Schuljahr soll ein möglichst regulärer Schulbetrieb geplant werden.

Wie die Umsetzung dieser Vorgaben in der Schule gut gelingen kann, werden wir nächste Woche intensiv planen.

Es ist mir wichtig, Sie über diese grundlegende Änderung möglichst schnell, also heute zu informieren. Genaue Informationen erhalten Sie dann nächste Woche.

Ihnen allen wünsche ich ein schönes Wochenende!
Mit freundlichem Gruß
Susanne Böttcher

Elternbrief vom 18.05.2020

Liebe Eltern!

Seit Donnerstag, 7.05.2020 besuchen nun die Kinder an einzelnen Tagen „rollierend“ wieder die Schule.
Es war sehr schön zu beobachten, dass nicht nur wir uns auf die Kinder, sondern die Kinder sich auch sehr auf die Schule gefreut haben.
Die Kinder sind sehr gut wieder in der Schule angekommen!

Ganz herzlich möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Eltern bedanken, die uns bei Empfang und Einweisen der Kinder geholfen haben.
Ein herzliches Dankeschön gilt auch dem Förderverein, der eine fleißige Näherin beauftragt hatte, bunte Kindermasken in verschiedenen Größen und Stoffen für alle Kinder der Schule zu nähen. Die Masken haben wir in den letzten Tagen bei der Begrüßung der Kinder verteilt.

Für den 11. Mai war unser 2. Elternsprechtag dieses Schuljahres geplant, hier möchten wir in diesem Jahr ein alternatives Angebot machen:
Ab Montag, 25.05.2020 besteht die Möglichkeit, mit der Klassenlehrerin einen freiwilligen, telefonischen Beratungstermin zu vereinbaren. Bitte wenden Sie sich auf den bekannten Wegen direkt an die Klassenlehrerin, wenn bei Ihnen konkreter Gesprächsbedarf zum Lern- und Leistungsstand Ihres Kindes besteht.

In diesem Schuljahr gelten Ausnahmeregelungen zur Leistungsbewertung und Versetzung, diese stelle ich Ihnen im Folgenden kurz dar:

  • Alle Kinder werden in die Klassen 3, 4 und 5 versetzt, auch wenn die Leistungsanforderungen der bisherigen Klasse nicht erreicht sind.
    >> Kein Kind kann „sitzenbleiben“.
  • Ein freiwilliger Rücktritt kann jedoch durch die Eltern beantragt werden.
    Auch können Eltern im Schuljahr 2020 / 2021 einen freiwilligen Rücktritt in Klasse 3 oder in die Schuleingangsphase beantragen, wenn ein Kind nicht mehr erfolgreich mitarbeiten kann.
  • Sollte aus schulischer Sicht ein freiwilliger Rücktritt empfohlen werden, wird sich die Klassenlehrerin an Sie wenden.
  • Die Zeugnisse aller Klassen beschreiben die Leistungen des ganzen Schuljahres. In Klasse 3 und 4 wird sich daher die Benotung stark an den Halbjahreszeugnissen orientieren, ein Kind kann ggf. seine (benoteten) Leistungen im Vergleich zum Halbjahreszeugnis verbessern, aber nicht verschlechtern.
  • In der restlichen Unterrichtszeit im „rollierenden System“ werden wir an unserer Schule keine benoteten Lernzielkontrollen mehr schreiben.
    Schriftliche Überprüfungen haben den ausschließlichen Zweck, den Lernstand der Kinder nach der Phase des Lernens zuhause zu ermitteln. Wir möchten in der Zeit bis zu den Sommerferien die Kinder sowohl in der Schule als auch in der Arbeit zuhause möglichst gut fördern können.

Genaue Informationen zu den Zeugnissen und der Zeugnisausgabe werden Sie in einem weiteren Brief (spätestens Mitte Juni) erhalten.

Am Freitag, 26.06.2020, ist der letzte Schultag dieses Schuljahres, für diesen Tag haben wir bisher noch keine Klassengruppe einbestellt. Wir haben den Tag für die Viertklässler, die wir von unserer Schule verabschieden müssen, freigehalten.
Wie die Verabschiedung der Viertklässler dieses Jahr durchgeführt werden kann, können wir leider noch nicht sagen, wir werden aber natürlich versuchen, hier eine kreative und mögliche Form der Verabschiedung zu finden.

Mit freundlichen Grüßen
S. Böttcher

Elterninfo „Mediensicherheit“ vom 12.05.2020

Die Präventionsstelle der Kriminalpolizei teilte mit, dass in diesen Tagen verstärkt immer mehr Anrufe und Mails von besorgten Eltern/Erziehungsberechtigten zum Themenbereich Mediensicherheit bei ihr ankommen. Dabei geht es oft um pornographische Inhalte, ob selber erstellt oder zugesandt von anderen, Gewalt verherrlichende Videos oder allgemeine Chatansprachen.
Angefügt erhalten Sie aus diesem Grund eine aktuelle Linkliste sowie eine Informationsschrift zur Mediensicherheit.

Elternbrief vom 07.05.2020

Liebe Eltern,
nach der gemeinsamen Beratung der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten gestern am Mittwoch, 6.05.2020 wurde uns heute durch das Schulministerium NRW mitgeteilt, dass der Unterricht für alle Klassen der Grundschule ab 11.5.2020 wieder aufgenommen werden soll.

Folgende Eckpunkte gelten für alle Schulen:

  • Alle Jahrgangsstufen werden in Gruppen bis zu den Sommerferien im gleichen Umfang unterrichtet.
  • Der Unterricht findet in einem „rollierenden System“ tageweise.
  • Durch dieses System und die vielen Feiertage findet der Unterricht nicht immer am gleichen Wochentag statt.
  • Es wird ein fester Plan bis zu den Sommerferien erstellt.
  • Die Notbetreuung wird fortgesetzt.

Unter Berücksichtigung dieser Vorgaben haben wir für unsere Schule die unten folgende Struktur geplant. Wichtig war es uns so zu planen, dass die Kinder von Ihrer Klassenlehrerin unterrichtet werden und so in dieser ungewohnten Situation ihre Bezugsperson behalten.

  • Die Kinder haben an den Unterrichtstagen immer von 8.15 Uhr – 11.40 Uhr Unterricht.
    Damit alle Kinder unter Einhaltung der Abstandsregelung die Busse pünktlich erreichen können, werden wir die ersten Gruppen schon ab 11.30 Uhr aus der Schule entlassen.
  • Die Klassen werden in Gruppen aufgeteilt.
    In einer Gruppe werden 8 -12 Kinder unterrichtet.
  • Möglichst alle Kinder werden durch ihre Klassenlehrerin unterrichtet, und zwar gruppenweise an aufeinanderfolgenden Tagen (Ausnahme: Klassenleitung darf nicht im Unterricht eingesetzt werden).
  • Die Klassenlehrerin informiert Sie über die Tage, an denen Ihr Kind in die Schule kommen soll.
    Den kompletten Übersichtsplan für alle Gruppen und Tage finden Sie hier.
  • Alle Kinder haben bis zu den Sommerferien an 7 oder 8 Tagen Unterricht.
  • An den restlichen Tagen arbeiten die Kinder wie bisher an den Arbeitsplänen.

Wir freuen uns auf die Kinder!
S. Böttcher

Elternbrief vom 04.05.2020

Liebe Eltern,
am 30.04. und am 1.05. hatte ich Sie kurz per Mail über die Änderungen zum Wiedereinstieg in den Unterricht informiert.
Hier möchte ich Ihnen die wichtigsten Eckpunkte zusammenfassen.

  • Am Donnerstag, 7.05. und am Freitag, 8.05.2020 kommen die Viertklässler in die Schule. Die Kinder haben vier Stunden Unterricht, von 8.15 Uhr – 11.40 Uhr.
  • Damit alle Kinder unter Einhaltung der Abstandsregelung die Busse pünktlich erreichen können, werden wir die ersten Gruppen schon ab 11.30 Uhr aus der Schule entlassen.
  • Nach dem Unterricht besteht keine OGS-Betreuung, nur die Kinder, die in der Notbetreuung angemeldet sind, werden betreut.
  • Alle weiteren Entscheidungen zur Öffnung der Schulen werden nach der gemeinsamen Beratung durch die Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Länder am Mittwoch, 6.05.2020 entschieden.
    Das heißt, dass wir voraussichtlich frühestens am 7. oder 8. Mai erfahren, welche Stufen ab 11. Mai unterrichtet werden können.
  • Diese Woche bereiten wir – unter Berücksichtigung der Richtlinien der 17. Schulmail – vor, wie wir ab 11.02020 den Unterricht wieder aufnehmen könnten. Hier setzen wir alles daran, für die Kinder ein pädagogisch sinnvolles Konzept zu entwickeln.
  • Unsere weiteren Informationen an Sie werden wir frühestens am Donnerstag, wahrscheinlich jedoch erst am Freitag, 8.05.2020 verschicken können.
  • Besteht bei Schülerinnen oder Schülern eine Vorerkrankung, durch die im Schulbetrieb eine gesundheitliche Gefährdung entstehen könnte, teilen die Eltern dies der Schule unverzüglich schriftlich mit.
    Diese Kinder können dann vom Unterricht freigestellt werden.

Mit freundlichen Grüßen
S. Böttcher

Elternbrief vom 01.05.2020

Liebe Eltern,
gestern habe ich Sie in einer kurzen Mail darüber informiert, dass der Schulstart der Viertklässsler auf den 7. Mai verschoben wird und Ihnen angekündigt, Sie am Montag weiter zu informieren.

Die Zustellung der wichtigen 17. Schulmail vom 30.04. überschnitt sich mit meinem Brief an die Elternvertreter. Mit einer Mail von gestern (22.18 Uhr) schickte das Schulministerium eine Klarstellung zur 17. Mail. Diese leite ich Ihnen hiermit weiter!

Diese Weiterleitung finde ich heute am Feiertag zu Ihrer Information tatsächlich wichtig, weil die Klarstellung – so wie ich sie lese – die Aussagen der 17. Schulmail im Hinblick auf die weitere Planbarkeit auf folgende Aussage reduziert: Am 7. und 8. Mai sollen die Vierrtklässler in der Schule unterrichtet werden.
Alle weiteren Entscheidungen „stehen unter dem Vorbehalt der noch ausstehenden Beratungen zwischen den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin am 6. Mai 2020.“ (Zitat Klarstellung). Das heißt, dass wir voraussichtlich frühestens am 7. oder 8. Mai erfahren
und auch planen können, welche Stufe ab 11. Mai unterrichtet wird.

Alle Schulmails finden Sie auf der Seite des Schulministeriums (die 18. Schulmail betrifft eher rein schulische Angelegenheiten).

Am Montag werde ich die Aussagen der Schulmails (Nr. 17 und die Klarstellung) in einem kurzen Elternbrief an alle Eltern zusammenfassen.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Böttcher

Elternbrief vom 30.04.2020

Liebe Eltern!

Ich möchte Sie hiermit informieren, dass am Montag, 04.05.2020 der Schulbetrieb für die Viertklässler nicht wieder aufgenommen wird.

Auf der Interseite des Schulministeriums ist zu lesen, dass der Schulbetrieb jetzt frühestens ab dem 07.05. wieder aufgenommen wird.

Weitere Informationen liegen mir leider nicht vor!

Die Notbetreuung läuft für die bereits angemeldeten Kinder weiter!

Sobald mir weitere und konkrete Informationen vorliegen, werde ich Sie ab Montag weiter informieren.

Ihnen allen ein schönes Maiwochenende!
S. Böttcher

Elternbrief vom 29.04.2020

Liebe Eltern,
hier kommt mein versprochener Brief zur schrittweisen Wiedereröffnung der Schule.
Wir wissen heute Nachmittag noch nicht, wann es für die Viertklässler losgehen soll.
Ich möchte Sie aber auf alle Fälle informieren, wie wir einen möglichst sicheren Start für die Kinder und die Kolleginnen unter Beachtung der vorgegebenen Hygienevorschriften geplant haben.

Ab Montag oder Donnerstag erwarten wir knapp 20 Kinder in der Notbetreuung und 72 Viertklässler in der Schule. Diese Info schicke ich aber an alle Eltern, da die umfangreichen Hygienemaßnahmen ja früher oder später für alle wichtig werden. Die Abläufe für die Kinder und die geplanten Hygienemaßnahmen haben wir in unsere neu erarbeiteten Hygieneordnung dargestellt. Bitte lesen Sie diese genau und besprechen Sie den Inhalt mit Ihren Kindern.

Die Viertklässler werden später folgend einen „Kinderbrief“ erhalten. Ab Unterrichtsstart bilden wir sieben Lerngruppen. Die Kinder und Eltern erfahren in diesem Brief von welcher Lehrerin und in welchem Raum die Kinder unterrichtet werden. Auch unsere Hygienemaßnahmen werden nochmals kindgerecht erläutert.

Alle Familien, die unsere Notbetreuung wahrnehmen müssen, erhalten ebenfalls einen separaten Brief: Einige Kinder steigen neu in die Betreuung ein, aber auch für die Kinder, die schon länger in der Notbetreuung sind, werden sich einige Abläufe ändern.

Mit Unterrichtsbeginn wird der Schulträger auch einen entsprechenden Schülerverkehr organisieren. Die Verhaltensregeln für die Kinder in und um den Schülertransport finden sie hier. Bitte prüfen Sie, ob Sie die Schülerbeförderung dringend nutzen müssen, denn hier ist es besonders wichtig, eine Überlastung zu vermeiden. In den Bussen besteht Maskenpflicht.

Auch wenn Vieles sehr kompliziert erscheint und sicherlich auch bei den Familien Unsicherheiten oder Bedenken bestehen, möchte ich Ihnen versichern:
Wir freuen uns alle sehr darauf, die Kinder wiederzusehen!

Bis bald!
Susanne Böttcher

Elternbrief vom 27.04.2020

Liebe Eltern,
ab Montag, den 27.04.2020 gelten zusätzlich zu den bekannten Richtlinien erneut überarbeitete Bedingungen zur Inanspruchnahme der Notbetreuung:

  • Alleinerziehende haben nun unabhängig vom beruflichen Tätigkeitsbereich Anspruch auf Notbetreuung, wenn die entsprechende Bescheinigung des Arbeitgebers vorgelegt wird und eine private Betreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll – unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Robert Koch-Instituts – organisiert werden kann.
  • Dies gilt auch für Alleinerziehenden, die sich im Rahmen einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden.
  • Die Notbetreuung am Wochenende entfällt (bereits seit 24.04.2020).
  • Ein ab 27.04.2020 gültiges Antragsformular finden Sie hier:

Formular Notbetreuung ab KW17

Bitte nutzen Sie dieses Formular bei einem Neuantrag. Bitte schreiben Sie außerdem auf das Formular, ab wann Sie die Notbetreuung benötigen. Sollten Sie wochenweise die Betreuung an unterschiedlichen Tagen benötigen, schreiben Sie bitte die konkreten Daten auf.

Ab 04.05.2020 beginnt die Notbetreuung zwischen 7.45 und 8.00 Uhr und endet spätestens um 16.00 Uhr (freitags um 15.00 Uhr).

Mit freundlichem Gruß,
S. Böttcher

Elternbrief vom 23.04.2020

Liebe Eltern,
diesen Brief hatte ich bereits gestern angekündigt. Ich möchte Sie hier über unsere Beratungen und Vereinbarungen unserer gestrigen Besprechungen informieren:

Feedback zu den Lernangeboten bisher
Die Lernangebote wurden in allen Klassen über die Mailverteiler verschickt, im Wesentlichen wurde mit Wochenplänen oder Plänen für zwei Wochen gearbeitet. Bei Bedarf wurden Materialien auch mit der Post verschickt oder zu den Familien gebracht. Wichtig war es uns, die Anzahl der Ausdrucke für die Familien möglichst gering zu halten, schwerpunktmäßig wurde mit den vorhandenen Arbeitsheften und Büchern gearbeitet.
In dieser Woche kamen zunehmend auch Erklärvideos, teilweise sogar selbst erstellt, oder die Präsentation der Materialien  über „dropbox“ oder „padlet“ zum Einsatz.
Nur wenige Eltern haben den Kolleginnen bisher Rückmeldung zu den Angeboten gegeben. Da wir unsere Arbeit auswerten wollen, werden wir nächste Woche eine Online–Befragung über „oncoo.de“ in allen Klassen durchführen: Am Montag, 27.04.2020 wird allen Eltern über die Klassenverteiler ein Link  und ein Passwort zugesendet, über das Sie an einer wirklich kurzen Befragung (5 -7 Fragen) teilnehmen können.
Die Befragung ist anonym, aber auf die jeweilige Klasse bezogen. Wir hoffen auf eine sehr rege Teilnahme! Die Durchführung der Befragung endet am 30.04.2020, damit wir die Ergebnisse, ggf. noch in die nächsten Pläne einarbeiten können.
Wenn Sie ausführlicher Feedback geben wollen, schicken Sie bitte ein Mail an die Klassenlehrerin. Diese freut sich über jede Rückmeldung!

Kontakt zu den Kindern und Familien
Da es uns sehr wichtig ist, auch im persönlichen Kontakt zu bleiben, werden sich die Klassenleitungen telefonisch an alle Familien wenden, zu denen Sie bisher keinen telefonischen / persönlichen Kontakt hatten und von denen bisher kein Mailkontakt zurück an die Lehrerin erfolgte.

Rückmeldung an die Kinder zu den bearbeiteten Lernaufgaben
Nachdem die „Schulschließung“ über die drei Wochen hinaus verlängert wurde, ist es uns nun wichtig, nach Wegen zu suchen, die Arbeit der Kinder auch durch eine persönliche Rückmeldung zu würdigen. Hier testen wir zur Zeit verschiedene Wege.
Am Montag werden wir in den Teams hier zum weiteren Vorgehen beraten.

Wie geht es insgesamt weiter?
Hier weiß ich leider noch nicht sehr viel mehr als gestern.
Unsere Planung sieht aber vor, dass wir den Kindern und Eltern der Klasse 4
am Mittwoch, 29.04.2020 mitteilen, in welchen Gruppen und von welchen Lehrkräften die Kinder betreut werden, sowie wie unsere konkreten hygienischen Maßnahmen aussehen.

Bis dahin wünsche ich Ihnen eine gute Zeit!
S. Böttcher

Elternbrief vom 22.04.2020

Liebe Eltern,
zuletzt hatte ich mich mit einem kurzen Elternbrief am 16. 04.2020 an Sie gewandt und Sie grundsätzlich über den Wiederbeginn des Unterrichts für Klasse 4 und die Erweiterung der Notbetreuung informiert und weitere Informationen angekündigt.

Erweiterung der Notbetreuung:
Mit vielen Eltern, die sich aufgrund meines letzten Briefes, an die Schule gewendet hatten, konnte ich im persönlichen Gespräch und Mailverkehr schon die Bedarfe abklären und zusätzlich Kinder aufnehmen.
Leider liegt mir zu Zeit noch kein aktualisiertes Antragsformular des Ministeriums vor, die Schule stellt daher ein vorläufiges Formular auf der Homepage ein, das dem momentanen Stand der vorliegenden Informationen entspricht.
In diesem Formular sind auch die ab morgen zusätzlich berechtigen Berufsgruppen aufgeführt. Dieses Formular besteht nun aus zwei Dateien, bitte schicken Sie bei Bedarf beide entsprechend ausgefüllt an die Schule und geben Sie auch an, ab welchem Tag die Betreuung benötigt wird.
Ich werde dann auf alle Fälle Kontakt mit Ihnen aufnehmen.
Für Fragen vorab stehe ich nach wie vor gerne zur Verfügung.

Hier finden Sie die beiden voräufigen Formulare:
NEU Formular Arbeitgeber Betreuung eines Kindes
NEU Formular Betreuung eines Kindes

Wiederaufnahme des Unterrichts für die Klassen 4:
Hier arbeiten wir zur Zeit an den organisatorischen Voraussetzungen. Es ist uns sehr wichtig, bis zum Start der Viertklässler den Rahmen so vorbereitet zu haben, dass die Gesundheit und Sicherheit der Kinder und aller deren, die mit den Kindern arbeiten, im Vordergrund steht.
Sobald ich hier mehr über Stundenumfang, Fächer, Lerngruppen und Abläufe weiß, werde ich Sie informieren.

Heute haben wir uns in zwei Dienstbesprechungen zu folgenden Punkten beraten:
Lernangebote, Kontakt zu den Kindern und Familien, Rückmeldung zu den Lernangeboten. Über die Ergebnisse werde ich Sie morgen in einem weiteren Brief informieren.

Leider ist ja nun spätestens mit den Entscheidungen der letzten Woche deutlich geworden, dass wir uns noch auf eine längere Zeit einstellen müssen, in der Schule und Unterricht für uns alle in einem deutlich anderen Rahmen stattfinden wird.
Ich blicke sehr positiv auf die Zusammenarbeit und das gegenseitige Vertrauen insbesondere in den letzten Wochen zurück.
Damit wir auch weiter so zusammenarbeiten können, bitte ich Sie bei Fragen, Unsicherheit oder Problemen die Klassenlehrerinnen per Mail oder telefonisch zu kontaktieren.
Auch ich stehe Ihnen weiterhin gerne auf den bekannten Wegen zur Verfügung.
Wir sind alle gerne bereit, unser Bestes für die Kinder und ihre Familien zu geben.

Mit freundlichem Gruß,
S. Böttcher

Elternbrief vom 16.04.2020

Liebe Eltern,

aufgrund der Beschlüsse, die gestern durch die Bundeskanzlerin und die Regierungschef/innen der Länder gefasst wurden, informierte das MSB die Schule über folgende grundlegende Entscheidungen, die den Grundschulbereich betreffen:

  • Die Grundschulen werden nach vorbereitenden Maßnahmen ab nächster Woche den Schulbetrieb am 4. Mai 2020 ausschließlich für den Jahrgang 4 wiederaufnehmen.
  • Die bisherige Notbetreuung wird fortgesetzt und in einem angemessenen Umfang auf weitere Bedarfs- und Berufsgruppen ausgeweitet.

Weitere Informationen und Erläuterungen werden die Schulen im Laufe des Tages erhalten.

Falls Sie zukünftig Bedarf an einer Notbetreuung haben melden Sie sich bitte, so schnell wie möglich per Mail bei der Schule.

Mit freundlichem Gruß
S. Böttcher

Informationen der Kreispolizeibehörder zum Thema „Mediensicherheit“

Um die Eltern in der Thematik Mediensicherheit nochmals zu sensibilisieren, stellt die Kreispolizeibehörde die nachstehenden Informationen zur Verfügung:

Aktuelle Linkliste
Informationen Mediensicherheit
Elternkurzform 2020

Brief der Bürgermeisterin vom 09.04.2020

Lesen Sie hier den Ostergruß der Bürgermeisterin S. Preiser-Marian: Ostergruß_für_die_Grundschulen

Elternbrief vom 06.04.2020

Liebe Eltern!
Am Freitagmittag wurden die Schulen durch eine Mail des Ministeriums über verschiedene verabschiedete und zukünftige Regelungen informiert. Diejenigen, die den Grundschulbereich betreffen, möchte ich Ihnen in diesem Schreiben kurz zusammenfassen.

  • Am 15. April 2020 wird das Schulministerium die Schule über die weiteren Schritte informieren. Im Vordergrund werden dabei Informationen zur Ausgestaltung und zum Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Schulbetriebes stehen.
    Möglichst bald danach werde ich Sie dann informieren, welche Konsequenzen diese weiteren Schritte auf unsere schulische Weiterarbeit haben werden.
  • Nordrhein-Westfalen wird in diesem Schuljahr einmalig darauf verzichten, die Vergleichsarbeiten VERA 3 durchzuführen.
  • In Zusammenarbeit mit dem Jugendamt werden ggf. weitere Kinder in die Notbetreuung der Schule aufgenommen.
  • Die anfallenden Elternbeiträge (OGS oder Betreuung) für den Monat April werden durch die Kommunen rückerstattet werden. Eine Hälfte trägt das Land NRW, eine Hälfte die Kommune.
    Das Verfahren (wie und wann) der Rückerstattung wird zur Zeit noch erarbeitet.
    Auskunft wird dann der Schulträger geben können.
    Anmerkung: Der Schülergarten e. V. wird die Essensbeiträge für den Monat April im Juli zurückerstatten, genauere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: OGS / Schülergarten.
  • Der WDR setzt sein Sonderprogramm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter auch in den Osterferien fort.

Über weitere wichtige Informationen, die die Schule in den Osterferien erreichen werden wir Sie über die Mailverteiler und über die Homepage informieren.

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute,
S. Böttcher

Information vom Kreis Euskirchen Abteilung Jugend und Familie vom 03.04.2020

In dieser schwierigen Zeit ist es für Familien sicher nicht einfach, den Alltag unter allen Widrigkeiten zu gestalten. Nicht nur Eltern, insbesondere auch Kinder und Jugendliche sind in Sorge oder vermissen soziale Kontakte. Spannungen lassen sich durch die derzeitigen Belastungen kaum vermeiden.

Daher ist es ein Anliegen der Schulsozialarbeit des Kreises Euskirchen, für Ängste, Kummer und Sorgen als möglicher Ansprechpartner für Kinder und Jugendliche zur Verfügung zu stehen. Seit dem 30.03.2020 haben wir eine Hotline geschaltet und sind unter der im Anhang beschriebenen Nummer zu den angegebenen Zeiten telefonisch erreichbar.

Schreiben für Kinder und Jugendliche

Elternbrief vom 02.04.2020

Liebe Eltern,

übermorgen beginnen die Osterferien, in diesem Jahr ganz anders als je zuvor.
Drei Wochen haben wir nun, zwar räumlich getrennt, aber dennoch gemeinsam die herausfordernde Zeit der Schulschließung gemeistert.
Wir alle mussten uns mit dem Ruhen des Unterrichts ab dem 16.03.2020 sehr früh und sehr schnell auf einen deutlich veränderten und von vielen Einschränkungen und Sorgen bestimmten Alltag mit den Kindern umstellen.

Sie sind als Eltern mit der Betreuung und dem „Homeschooling“, zusätzlich zu beruflichen Umstellungen und vielleicht auch Unsicherheiten, stark gefordert.
Von den Klassenleitungen weiß ich, dass aber ein guter und intensiver Kontakt über die Emailverteiler mit Eltern und Kindern besteht. Zusätzlich entwickeln Sie und die Kolleginnen nun viele weitere schöne Kontaktideen, die uns allen helfen sollen, im Austausch und in Verbindung zu bleiben. Auch habe ich die Rückmeldung, dass die Versorgung mit passgenauem Unterrichtsmaterial und vielen weiteren schönen Bastel- und Bewegungsideen gut funktioniert.

Hier möchte ich Ihnen als Eltern ganz herzlich für Ihren Einsatz und ihre Flexibilität in der Zusammenarbeit im Sinne der Kinder danken!

Gut angenommen werden auch die Wettbewerbe, die wir für die Kinder ausgeschrieben haben, um ein wenig Gemeinschaft zu ermöglichen. Viele schöne Ergebnisse können die Kinder und Sie schon auf unserer Homepage bewundern.
Den Känguru-Mathematik- Wettbewerb haben wir am 31.3.2020 in veränderter Form durchgeführt, es ist schön, dass auch hier so viele der angemeldeten Kinder mitgemacht haben.

In der Schule werden seit der Schließung vier Kinder in zwei Notbetreuungs-Gruppen betreut, auch in den beiden Ferienwochen werden Kinder aus berechtigten Familien für ein bisschen Leben in der Grundschule sorgen.

Über Planungen, wie es nach den Ferien weitergeht, habe ich noch keine Informationen.
Zum Ende der Ferien werden wir – denke ich – mehr wissen. Sobald Informationen an die Schule gehen, werden wir sie weiterhin über die Klassenmailverteiler und die Homepage informieren.

Die Schule wird auch in den Ferien ganz regelmäßig über Email erreichbar sein.

Jedenfalls freuen sich meine Kolleginnen und ich sehr darauf, hoffentlich recht bald wieder direkt mit den Kindern und Ihnen zusammenarbeiten zu können.

Ich wünsche Ihnen für die kommenden Wochen weiterhin viel Kraft, Gesundheit und Zuversicht, um mit Ihren Familien gut durch die eingeschränkte und kontaktarme Zeit zu kommen.

Genießen Sie die hoffentlich sonnigen Ostertage im engsten Familienkreis!

Herzliche Grüße,
S. Böttcher

Elternbrief der Ministerin vom 27.03.2020

Lesen Sie hier den Elternbrief der Ministerin vom 27.03.2020

Elterninfo vom 20.03.2020

Liebe Eltern,
das Schulministerium hat heute die bestehende Regelung der Notbetreuung wie folgt erweitert:
Seit dem 18. März 2020 bieten die Schulen in NRW insbesondere für die Klassen 1 bis 6 eine sogenannte Notbetreuung an. Wo ein Ganztagsangebot besteht, ist ab sofort auch eine Betreuung aller Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag sichergestellt. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat.
Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.
Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.
Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Das benötigte Formular finden Sie hier: Formular Notbetreuung NEU

Bitte teilen Sie uns nach Möglichkeit schon am Wochenende per Mail mit (113130@schule.nrw.de), ob Sie das Angebot der erweiterten Notbetreuung wahrnehmen wollen; der Telefonanschluss soll nicht überlastet werden.

Mit freundlichen Grüßen
S. Böttcher

Elterninfo vom 17.03.2020

Liebe Eltern!

Fast alle Arbeitsmaterialien sind gut bei den Kindern angekommen. Morgen besteht in der Zeit von 8.30 Uhr bis 9.00 Uhr noch die Möglichkeit, fehlende Arbeitsmaterialien abzuholen.

Mit freundlichen Grüßen
GGS-Team

Elterninfo vom 16.03.2020

Liebe Eltern!
Um Sie auf dem Laufenden zu halten, richtet jede Klassenlehrerin einen Emailverteiler ein, über den Sie wichtige Informationen aber auch Arbeitsmaterial für Ihre Kinder erhalten.

Die wichtigsten Arbeitsmaterialien und Bücher haben die meisten Kinder bereits am Freitag mitgenommen. Kinder, die ihre Arbeitsmaterialien noch nicht mitgenommen haben, bzw. Kinder, die noch zusätzliches Material erhalten sollen, können dieses morgen – also am Dienstagvormittag – in der Schule im jeweiligen Klassenraum abholen.

Sollten Sie uns Ihre Email-Adresse noch nicht bekannt gegeben haben, teilen Sie uns diese bitte umgehend mit bzw. nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
Sollten Sie bis zum Dienstagmittag noch keine Nachricht von uns erhalten haben, melden Sie sich bitte umgehend bei uns telefonisch!

Auf der Homepage finden Sie aktuelle Informationen für die Zeit der Schulschließung.

Mit freundlichen Grüßen
S. Böttcher

Elterninfo vom 13.03.2020

Liebe Eltern,
hiermit erhalten Sie aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus an unserer Schule.

Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien:
Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden bis zum Beginn der Osterferien am 16.03.2020 durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

Übergangsregelung:
Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.2020) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken.

Not-Betreuungssangebot:
Damit Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst nicht ausfallen, bereitet die Schulen ein entsprechendes Betreuungsangebot vor. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie zeitnah.

Bitte geben Sie per Mail (113130@schule.nrw.de) Bescheid, falls Ihr Kind am Montag und/oder Dienstag nicht zur Schule kommt. Das Sekretariat ist besetzt, der Telefonanschluss soll aber nicht überlastet werden.

Die Schule stellt an beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. OGS und Kurzbetreuung sind am Montag und Dienstag nach Unterrichtsschluss ebenfalls besetzt.

Schülerspezialverkehr und Busse der RVK werden an den beiden Tagen regulär fahren.

Am Montag und Dienstag erarbeitet das Kollegium, wie den Kindern in der Zeit des ruhenden Unterrichtes Lernangebote zur Verfügung gestellt werden können. Informationen erfolgen dann über die Homepage.

Falls weitere wichtige Informationen oder Maßnahmen weitergegeben werden müssen, werden Sie über den Verteiler der Elternpflegschaft (Telefonkette u.a.) informiert.

Mit freundlichen Grüßen
S. Böttcher

Elterninfo vom 06.03.2020

Liebe Eltern,
sicherlich verfolgen Sie in den Medien die Berichterstattung über die Coronavirus-Infektion.
Da nicht auszuschließen ist, dass auch im Kreis Euskirchen Menschen positiv auf diesen Virus getestet werden und in der Folge eine Schulschließung erfolgen muss, sind Vorbereitungen für diesen Fall zu treffen.
Sollte für unsere Schule von den Gesundheitsbehörden eine Schulschließung angeordnet werden, werden wir Sie wie folgt informieren:

  • Sollte eine Schulschließung angeordnet werden, werde ich alle Klassenpflegschaftvorsitzenden per Mail informieren, von diesen werden bitte dann über die unterschiedlichen Klassenverteiler alle Eltern informiert.
  • Alle aktuellen Informationen werden grundsätzlich auch auf unserer Hompage:
    www.grundschule-badmuenstereifel.de veröffentlicht.

Hier können Sie also immer nachlesen, auch wenn Unsicherheiten bestehen sollten.
Mit freundlichem Gruß
S. Böttcher

Aktuelle Hinweise der Kreisverwaltung:

  • Halten Sie von kranken Personen 2 Meter Abstand!
  • Auf Händeschütteln und Umarmungen darf derzeit verzichtet werden, ohne dass es
  • unhöflich wirkt!
  • Achten Sie auf Händehygiene, die übrigens nur dann effektiv ist, wenn man auf Ringe
  • und Armbänder verzichtet!
  • Halten Sie beim Husten oder Niesen mindestens einen Meter Abstand von anderen
  • Personen und drehen Sie sich weg!
  • Niesen oder husten Sie am besten in ein Einwegtaschentuch!
  • Verwenden Sie dies nur einmal!
  • Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen!
  • Ist kein Taschentuch griffbereit, sollten Sie sich beim Husten und Niesen die
  • Armbeuge vor Mund und Nase halten und ebenfalls sich dabei von anderen Personen abwenden!

Was derzeit wirklich gefährlich ist, sind Falschinformationen!

  • Grundsätzlich sollte man sich nur auf seriösen Homepages informieren, z.B.
  • infektionsschutz.de
  • Niemand sollte zweifelhafte social-media-Informationen verbreiten.
  • Hotline auf Kreisebene: 02251-15800