Aktuelles

Hier finden Sie Beiträge zu aktuellen Ereignissen!

Besuch im Kunstmuseum Bonn

In der ersten Dezemberwoche war es endlich soweit. Insgesamt sechs Klassen haben an drei aufeinanderfolgenden Tagen das Kunstmuseums Bonn besucht. Die zweiten und dritten Klassen wurden jeweils von zwei Begleitpersonen unterstützt.

Nach einer kurzweiligen Busfahrt erreichten die Klassen kurz vor 10 Uhr das Museum an der Friedrich-Ebert-Allee in Bonn. Begrüßt wurden die Kinder von einer Museumspädagogin, die die Kinder bei der Führung und bei den Kreativ-Aktionen anleitete.

Im Vorfeld konnten für die jeweiligen Klassen thematische Schwerpunkte der praktischen Erarbeitung festlegt werden. Im Angebot waren Themen wie: Material und Werkzeuge, “Druck machen!“ und „Hauptsache Farbe“.

Beispielhaft ist hier nun der Museumstag der Klasse 3c dargestellt. Hier ging es ums Thema „Druck machen!“

Beim Museumsgang hatten die Kinder die Möglichkeit, Kunstwerke als Originale zu erleben. Den Kindern der Klasse 3c wurden Werke der Karlsruher Künstlerin Ulla von Brandenburg nähergebracht.

Farbefrohe Kunst mit Quilts, Stoffparcours mit Durchblick und eine treppenartige Konstruktion im Raum wurden begutachtet und erlebt.

So wurde ein Kind Teil des Kunst-Raumes und hantierten mit einem gelben Schlautuch, ähnlich wie Tänzer des im Hintergrund gezeigten Filmes. Den Kindern gelang es, Beziehungen zwischen den einzelnen Kunstwerken herzustellen und erste Interpretationen zu entwickeln.

Nach dem Museumsgang folgte der handlungsorientierte Workshop zum Thema „Druck machen!“. In einem Nebengebäude des Museums sind für diesen Zweck Werkräume eingerichtet, in denen gearbeitet werden kann. Mit Schürzen ausgestattet, machten sich die Kinder daran, die künstlerische Technik des Druckens zu erproben und Werke zu erstellt.

Gedruckt wurde zu Beginn mit vier Grundformen und später konnten die Kinder eigene Formen zum Drucken ausschneiden.

Die Farbgestaltung und Formgebung orientierte sich an der Gestaltung der im Museum gesehenen Quilts.

Auf einer Glasplatte wurde die Farbe aufgetragen. Mit einer Walze wurde diese aufgenommen, indem diese immer wieder vor und zurück gerollt wurde. Am Ende sollte die Walze gleichmäßig mit Farbe benetzt sein. Zeitnah wurden dann die Platte eingefärbt und auf das Papier gedrückt.

Hier sind einige Werke der Klasse zu sehen:

Wie immer ging dieser Ausflug wie im Flug zu Ende. Am Ende der sechsten Unterrichtsstunde erreichte die Klasse wohlbehalten den Klosterplatz in Bad Münstereifel.

Es bleibt festzuhalten: Wir sind beeinDRUCKt!

A. Pitzen

Bundesweiter Vorlesetag am 23.11.2018

Um unsere Schülerinnen und Schüler für das Lesen und Vorlesen zu begeistern, nimmt die GGS Bad Münstereifel jedes Jahr am bundesweiten Vorlesetag teil. Dieser Tag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung.

Auch in diesem Jahr konnte den Kindern ein umfangreiches Programm geboten werden:

Klasse 1/2 H. Böttcher: „Stille Post für Fräulein Samstag“
A. Böhm: „Emmi und Einschwein – Einhorn kann jeder!“
A. Lindgren: „Ronja Räubertochter“
D. Kunkel: „Das kleine Wir“
I. Siegner: „Der kleine Drache Kokosnuss feiert Weihnachten.“
Klasse 3/4 S. Kolb: „Haferhorde – für kein Heu der Welt!“
C. Bieniek: „Oberschnüffler Oswald jagt den Weihnachtsmann.“
S. Städing: „Petronella Apfelmus“
S. Gerhardt: „Die Heuhaufen-Halunken“
C. Küpper: „Fußball ist klasse!“ o.a.

Gelesen wurde ausschießlich von Müttern,Vätern und Großvätern unserer Schule. In gemütlicher Atmosphäre – bei gedimmtem Licht und/oder Kerzenschein – wurden den Kindern drei ganz unterschiedliche Leseangebote gemacht.

Neben den genannten Vorleseangeboten wurden außerdem drei zusätzliche Angebote für die Kinder mit geringen Sprachkenntnissen gemacht. In kleinen Gruppen konnten auch diese Kinder mit bunten Bildern und einfachen Worten, für das Lesen/Vorlesen begeistert werden.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Bereitschaft der Vorleserinnen und Vorleser, am bundesweiten Vorlesetag teilzunehmen und den Kindern der GGS Bad Münstereifel die großartige Welt der Bücher und des Vorlesens ein Stück näher zu bringen.