Aktuelles

Hier finden Sie Beiträge zu aktuellen Ereignissen!

Hier finden Sie das Schreiben vom Gesundheitsamt Euskirchen „Erste Hilfe bei Kopfläusen“.

Katholische Frauengemeinschaft Wershofen spendet 300€

Am 17.01.2020 nahm Frau Böttcher eine Spende der kath. Frauengemeinschaft Wershofen entgegen. Die Damen des Vorstandes kamen in die Grundschule um uns – wie auch schon im letzten Jahr – 300 € zu überreichen. Frau Böttcher bedankte sich herzlich für diese großzügige Spende!

Seit vielen Jahren spendet die Frauengemeinschaft regelmäßig Geld, das aus dem Erlös des jährlichen Adventsbasars stammt. Wie auch in den vergangenen Jahren wurde die Spende in unseren Sozialfond gegeben.
Aus diesem Fond des Fördervereins können unbürokratisch kleine Summen für die Finanzierung von Ausflügen, Theaterbesuche, Bastelkasse, zusätzlichem Freiarbeitsmaterial, fehlenden Heften, Stiften und vieles mehr … für Kinder bereitgestellt werden, deren Familien diese Zusatzausgaben finanziell belasten.
Von dieser großen Summe werden nun weitere Materialien angeschafft, die zur
„Erstausstattung für neue Schülerinnen und Schüler“ gehören.
Diese können nun Familien und Kindern zur Verfügung gestellt werden, die im Laufe des Schuljahres,  aus dem Ausland kommend,  an der Schule aufgenommen werden und alle Materialien (Hefte, Stifte, Mappen) neu beschaffen müssten.
Selbstverständlich wird aber das Material auch immer dann an Kinder ausgegeben, wenn es zu materiellen Engpässen in den Familien kommt.
S. Böttcher

Theateraufführung der Theater-AG: „Prinzessin Piesepampel“

Am 30.01.2020 wurde von den Schauspielerinnen und Schauspielern der Theater-AG das ziemlich schräge Märchenspiel „Prinzessin Piesepampel“ von Peter Klusen aufgeführt. Das kurzweilige Stück wurde im Rahmen der AG unter Anleitung von Frau Dederichs und Frau Schmitz über das ganze erste Halbjahr mit den Kindern eingeübt – und bei der Aufführung mit tosendem Applaus der Schülerschaft der GGS Bad Münstereifel belohnt.

Kurzbeschreibung: Prinzessin Piesepampel hat es faustdick hinter den Ohren und ist der Schrecken des Schlosspersonals. In der Schule nervt und tyrannisiert sie ihre Mitschüler. Die königlichen Eltern, von ihren Regierungsgeschäften und gesellschaftlichen Verpflichtungen stark beansprucht, sind verzweifelt und wissen nicht mehr ein noch aus. Auch der Hofmedikus Doktor Silbernagel ist ratlos. Als die Eltern eines Tages ausgegangen sind, taucht die Schwarze Fee im Schloss auf und bittet die Prinzessin um ein kleines Almosen. Piesepampel jedoch hat nur Hohn und Spott für die Fee übrig – da verwandelt diese die Prinzessin kurzerhand in einen Frosch… (https://docplayer.org/26551905-Prinzessin-piesepampel.html)

Adventsingen am 20.12.2019

Vermutlich haben sich am Freitag, den 20.12.2019 viele Passanten und Mitarbeiter der Stadtverwaltung über die weihnachtlichen Töne gefreut, die da aus den geöffneten Fenstern der GGS schallten: Kurz vor Beginn der Weihnachtsferien trafen sich die Kinder aller Klassen zum Adventsingen in der Turnhalle.

Von Klassen aller Jahrgangsstufen wurden die im Unterricht eingeübten Lieder vorgespielt  („Nußknacker“ und „Rudolf Rentier“) oder vorgesungen („Rudolf, the rednosed reindeer“, „Feliz Navidad“ und „Unsere kleine Kerze“) und Tänze („Schneeflockentanz“, „Stern über Betlehem“ und „Last Christmas“) gezeigt.

Bemerkenswert waren die Einzeldarbietungen am Klavier und ein Flötenduett. Besonders stimmungsvoll war das vom Chor vorgetragene Lied „Epo i tai tai“.

Zum Abschluss wurde schließlich von allen Kindern zusammen das Lied „Dicke rote Kerzen“ gesungen.

Ein besonderer Dank gilt – wie immer – Frau Kallenbach, die das Adventsingen angeregt und vorbereitet hat.

Ausflug in das Kunstmuseum Bonn

Am Dienstag, den 10.12.2019 hat die Klasse 2b das Kunstmuseum Bonn besucht. Nach einer kurzen Einführung zur Ausstellung sind die Kinder von der Museumspädagogin in die Abteilung „Rheinische Expressionisten“ geführt worden. Dort haben sie sich zusammen das Bild „Herbstwald“ von Heinrich Nauen (1911) angeschaut.

Im Gespräch haben die Kinder ihre ganz unterschiedliche Eindrücke und Empfindungen mitgeteilt und schließlich gemeinsam eine Geschichte zum Bild erfunden.

Im Anschluss sind die Kinder in den Atelierräumen des Museum selbst aktiv geworden. Unter der Anleitung der Museumspädagogin haben sie zunächst mit Schwämmchen einen zweifarbigen Hintergrund getupft. Auf den getrockneten Hintergrund wurden dann mit Papier Bäume und Herbstlaub geklebt.

Die Kinder waren mit viel Freude und Eifer bei der Sache – und die Ergebnisse können sich sehen lassen:

Tanzpause

In der Schule gibt es jeden Tag ein Pausenangebot. Mittwochs und freitags bietet Frau Kallenbach die „Tanzpause“ an.

Mit Eintrittskarten (2 Karten pro Klasse) kommen die Kinder jeden Mittwoch in die Turnhalle. Dort wird mit Tüchern getanzt, Stopptanz gespielt oder einfach nur frei getanzt. Einige Kinder zeigen dort auch ihre Tanzerfahrungen aus dem Ballett oder Karnevalstänze.

Ein besonders Highlight ist mittlerweile die Tanzpause auf dem Schulhof (unter dem Vordach). Dort dürfen dann alle Kinder tanzen. Am liebsten hören die Kinder due Lieder „Lieblingsmensch“, „Helikopter“ oder „Astronaut“. Es kommen aber auch immer wieder neue Lieder dazu. Auf dem Flur hört man schon oft vor Schulbeginn die Kinder rufen: „Juchhu, heute ist Tanzpause!“.

Ein schöner Start in den Tag und ein toller Wochenausklang!