CORONA

Bitte lesen Sie auch die aktuellen Schulmails des Ministeriums.

Eine Reihe von Informationen zum Coronavirus finden Sie auf den Seiten des MSB.

Hier finden Sie wichtige Hinweise des BfArM zur Verwendung von Mund-Nasen-Bedeckungen, medizinischen Gesichtsmasken sowie partikelfiltrierenden Halbmasken (FFP-Masken).

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Einsatz von Selbsttests an Schulen.

Hier finden Sie unsere Hygieneordnung Stand 14.08.2020.

Elternbrief vom 26.03.2021

Liebe Eltern,
gestern Nachmittag erhielten die Schulen die Information des Schulministeriums, dass nach den Ferien  – sofern es die Lage zulässt – der Unterricht unter den zur Zeit geltenden Regelungen bis zum 23. April 2021 fortgesetzt werden soll.

Sollten aufgrund des Infektionsgeschehens andere Regelungen getroffen werden müssen, werden wir Sie, sobald diese vorliegen, informieren.

Testungen der Schülerinnen und Schüler an Grundschulen werden angestrebt, hier bemüht sich die Landesregierung zur Zeit aber noch um altersgemäße und kindgerechte Testmöglichkeiten.

Die aktuellen Informationen des Ministeriums finden Sie unter:
https://www.schulministerium.nrw/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

Das heißt für unsere Schule konkret: Wir planen, dass ab Montag, 12. April bis Freitag 23. April 2021 weiterhin Wechselunterricht und Notbetreuung wie bisher stattfinden wird.

Bitte teilen Sie uns, wie auch bisher gehandhabt, Ihren Bedarf an Notbetreuung bis  spätestens Donnerstag, 8.04.2021 per Mail mit.

Ich wünsche Ihnen allen nochmals schöne und erholsame Ferien und frohe Ostern!

Mit freundlichem Gruß

Susanne Böttcher
(Schulleitung)

Elternbrief vom 05.03.2021

Liebe Eltern!
die zweite Woche des Wechselunterrichts, den wir bisher bis heute 05.03.2021 geplant hatten, geht dem Ende zu.
Heute wurden wir nun durch das Schulministerium darüber informiert, dass der Wechselunterricht bis zu den Osterferien weitergeht. Auch die Notbetreuung wird fortgeführt.
Nächste Woche kommt also Gruppe A wieder am Montag, 08.03., am Mittwoch 10.03. und Freitag, 12.3.2021 in die Schule.
Die Gruppe B kommt am Dienstag, 09.03. und Donnerstag, 11.03.2021 in die Schule.
Die jeweiligen Unterrichts- sowie Buszeiten sind Ihnen aus den letzten zwei Wochen bekannt und bleiben weiterhin bestehen.

Falls Sie weiterhin einen Platz in der Notbetreuung benötigen teilen Sie uns dies bitte formlos per Mail an 113130@schule.nrw.de mit. Falls Sie nicht von uns hören, ist die Anmeldung für die Notbetreuung angenommen. Bei Klärungsbedarf fragen wir nach.

Ihnen allen wünsche ich ein erholsames Wochenende!
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Böttcher

Elternbrief vom 20.02.2021

Liebe Eltern,
gestern am 19.02.2021 wurde die erst vier Tage alte Betreuungsverordnung überarbeitet.
Ab dem 22.02.2021 gelten nun neue Regelungen.
Die Änderungen beziehen sich – auch im Hinblick auf den Unterricht in der Primarstufe – in wesentlichen Teilen auf die Maskenpflicht:
1, Absatz 3:
Soweit Schülerinnen und Schüler bis zur Klasse 8 aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, kann ersatzweise eine Alltagsmaske getragen werden; dies gilt insbesondere im Bereich der Primarstufe.
In den folgenden Absätzen wurden die Regelungen gestrichen, die das Abnehmen der Masken ermöglichten.
Es gilt nun also für Kinder und Lehrerinnen / Betreuerinnen, dass die Masken fortlaufend getragen werden müssen.
Die Eltern sind für die Ausstattung der Kinder mit Masken zuständig. Bitte achten Sie aber darauf, dass die Masken, die Kinder tragen, über eine gute Passform verfügen müssen. Steht den Kindern (noch) keine passende medizinische Maske zur Verfügung, ist eine gut passende Alltagsmaske die bessere Alternative.

Der Absatz zum Infektionsschutz in meinem Elternbrief vom 18.02.2021 muss also wie folgt geändert werden:
Infektionsschutz:
Auf dem gesamten Schulgelände, in der Schule und auch während des Unterrichts besteht für die Kinder die Pflicht, eine medizinische Maske zu tragen. Soweit Schülerinnen und Schüler bis zur Klasse 8 aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, kann ersatzweise eine Alltagsmaske getragen werden; dies gilt insbesondere im Bereich der Primarstufe.
Bitte geben Sie Ihrem Kind immer eine zweite Maske zum Wechseln mit in die Schule.
Alle Lehrerinnen und Mitarbeiter/innen der Schule tragen grundsätzlich FFP2 Masken.
Durch die Halbierung der Klassenstärke kann zwischen den Sitzplätzen der Kinder der Mindestabstand von 1,5 m besser eingehalten werden.
Weiterhin achten wir auf regelmäßiges Lüften und Händewaschen.
Die Maskenpflicht gilt entsprechend während der Schülerbeförderung.

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes Wochenende und freue mich weiterhin darauf, die Kinder ab Montag wieder in der Schule zu sehen.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Böttcher
(Schulleitung)

Elternbrief vom 18.02.2021

Lesen Sie hier den aktuellen Elternbrief der Schulleiterin Susanne Böttcher:
Elternbrief 18.02.2021 Wechselunterricht

Elternbrief vom 12.02.2021

Liebe Eltern,
gestern Nachmittag erhielten die Schulen über eine Schulmail des MSB die Informationen und Rahmenbedingungen für die Wiederaufnahme des Unterrichts ab 22.02.2021 im Wechselmodell.
In diesem Modell sollen die Kinder in halber Klassenstärke an wechselnden Tagen in der Schule unterrichtet werden. An den jeweils anderen Tagen lernen die Kinder weiterhin in Distanz.
Die Notbetreuung soll parallel dazu aufrecht erhalten werden.
Dieses Modell ermöglicht unter Beachtung strenger Infektionsschutzmaßnahmen eine tageweise Wiederaufnahme des Unterrichts für die Kinder in der Schule. Dies halten wir für sehr wichtig und wir freuen uns darauf, die Kinder wieder vor Ort im persönlichen Kontakt unterrichten zu können.
Auf der anderen Seite erfordert dieses Wechselmodell auf der Seite der Schule und auch der Familien einen hohen organisatorischen Aufwand. Für die Schulen entsteht ein sehr hoher Personal- und Raumbedarf.
Den Schulen wird ein relativ großer Spielraum in der Organisation und Ausgestaltung des Wechselmodells gelassen, um die Situation von Ort berücksichtigen zu können. Viele Absprachen und Planungen, intern aber auch mit Schulträger und Schülergarten e.V. müssen getroffen und bedacht werden, bevor wir Sie über die endgültige Ausgestaltung informieren können.
Folgende Grundsätze werden vorrangig berücksichtigt:

  • Alle Fächer werden nach Stundentafel im Präsenzunterricht oder Distanzlernen unterrichtet.
  • Im Präsenzunterricht liegt der Schwerpunkt auf den Fächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht.
  • Alle Kinder einer Jahrgangsstufe erhalten im gleichen Umfang Präsenzunterricht. Es werden konstante Lerngruppen gebildet, die möglichst von einer festen Bezugsperson unterrichtet werden.

Wichtig für die weitere Planung ist, den Bedarf an Notbetreuungsplätzen sicher einschätzen zu können.

Daher bitten wir alle Eltern, uns bis Mittwoch, den 17.02.2021 den dringenden Betreuungsbedarf vom 22.02. – 05.03. 2021 über das nachstehende Formular verbindlich anzugeben. Anmeldung Betreuung ab 22. Februar 2021(1)

Bitte geben Sie alle Tage an, an denen Ihr Kind betreut werden muss, da wir ja heute noch nicht sagen können, an welchen Tagen ihr Kind in der Schule unterrichtet wird.
Der OGS- Betrieb wird noch nicht regelhalt wieder aufgenommen, OGS- Kinder können im Rahmen der Notbetreuung jedoch bis nachmittags betreut werden.
Weitere Informationen über den genauen Ablauf und die Unterrichtstage ihrer Kinder erhalten Sie spätestens am Donnerstag, den 18.02.2021.
Von Mittwoch, den 17.02.2021 bis Freitag, den 19.02.2021 bleiben Distanzlernen und Betreuung wie bisher bestehen.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Böttcher
(Schulleitung)

Elternbrief vom 27.01.2021

Liebe Eltern!
Wir gehen davon aus, dass bis einschließlich 12.02.2021 der Präsenzunterricht ausgesetzt bleibt.

Über Karneval sind drei bewegliche Ferientage geplant.
Daher findet am Freitag, 12.02.2021, am Montag, 15.02.2021 und am Dienstag, 16.02.2021 keine Schule und keine Betreuung statt.

Bitte teilen Sie uns per Mail mit, falls bis 11.02.2021 Betreuungsbedarf (Tage und Betreuungszeiten) für Ihr Kind besteht.

Bitte berücksichtigen Sie hier die bisher gültigen Kriterien (Schreiben vom 08.01.2021).

Sobald uns genaue Informationen des MSB vorliegen, werden wir Ihnen diese weitergeben.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Böttcher
Schulleiterin

Elternbrief vom 08.01.2021

Liebe Eltern!

Wie bereits angekündigt, melde ich mich heute mit aktuellen Informationen zum Schulbetrieb ab dem 11.01.2021.

Im Schreiben des Ministeriums vom 07.01.2021 wird noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass alle Eltern aufgerufen sind, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.

Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.

Alle Schulen der Primarstufe bieten ab Montag, den 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler an, die nach Erklärung ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können, oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung vorliegen könnte. Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages statt.

Für die Anmeldung hat das Ministerium ein Formular zur Verfügung gestellt.

Hier finden Sie das Formular zur „Anmeldung zur Betreuung eines Kindes während des Distanzunterrichts“: Anlage Anmeldung Betreuung bis zum 31. Januar 2021

Das Ministerium für Schule und Bildung geht davon aus, dass der Einsatz von Schulbegleitern/Integrationshelfern auch im häuslichen Umfeld beim Distanzunterricht gewährleistet wird.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, bleiben Sie gesund!
Mit freundlichen Grüßen
Britta Wegner
(Stellvertretung der Schulleitung)

Elternbrief vom 07.01.2021

Liebe Eltern!

Ich begrüße Sie herzlich im neuen Jahr und wünsche Ihnen und Ihren Familien für das Jahr 2021 alles erdenklich Gute und vor allem Gesundheit.

Vermutlich haben Sie bereits aus den Medien erfahren, dass der Präsenzunterricht im Januar ausgesetzt ist. Als Schule haben wir bislang noch keine offiziellen Informationen erhalten. Die nachstehenden Informationen beziehen sich auf die Pressemitteilung des Schulministeriums.

Bereits vor Weihnachten hat die Landesregierung darauf hingewiesen, dass es bei einer besonders kritischen Infektionslage notwendig werden könnte, noch weitergehende Einschränkungen zu beschließen. Dieser Fall ist nun eingetreten, deshalb gelten vom 11. bis zum 31. Januar nachstehende Regeln.

Der Präsenzunterricht wird bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt. In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht mit dem Start nach den Weihnachtsferien ab Montag, den 11. Januar 2021, für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt.

Alle Schulen bieten ab Montag ein Betreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an. Das Angebot richtet sich an Kinder, die nicht zuhause betreut werden können oder bei denen beim Distanzlernen im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme entstünden. Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regelhafter Unterricht statt.

Alle Eltern sind ausdrücklich aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich –  zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.

Wenn Ihr Kind am Betreuungsangebot der Schule teilnehmen soll, geben Sie uns bitte bis Freitag, 08.01.2021 / 12.00 Uhr eine schriftliche Rückmeldung an unsere Schulmailadresse.

Bitte nennen Sie in Ihrer Mail den Namen und die Klasse des Kindes und geben den nachstehenden Hinweis:

  • Mein Kind kann nicht zuhause betreut werden.
  • Mein Kind könnte zuhause betreut werden, allerdings würden beim Distanzlernen im häuslichen Umfeld ohne Betreuung erhebliche Probleme entstehen.

Wir melden uns in Kürze mit einem weiteren Elternbrief.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung, bleiben Sie gesund!
Mit freundlichen Grüßen
Britta Wegner
(Stellvertretung der Schulleitung)

Elternbrief vom 15.12.2020

Liebe Eltern,
diese aufregende Jahr beenden wir nicht mit allen Kindern gemeinsam in der Schule, durch die kurzfristig notwendig gewordene Aufhebung der Präsenzpflicht lernt schon ein Teil der Kinder nicht mehr in der Schule, sondern bis zum 18.12.2020 zuhause in „Distanz“.
Es ist eine schöne Tradition, dass ich mich im Weihnachtsbrief ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern bedanke. Viele Aktionen und Veranstaltungen, die unser Schulleben ausmachen und bei denen wir durch unsere Elternschaft unterstützt werden, mussten wir in diesem Schuljahr leider absagen.
Nach der langen Schulschließung ab Mitte März waren wir froh, erst schrittweise, den Schulbetrieb wieder aufzunehmen. Seit den Sommerferien engagieren wir uns intensiv dafür, wieder einen möglichst normalen und kindgerechten Schulbetrieb anzubieten. In einem Auf und Ab an Einschränkungen und Lockerungen haben wir alle in der Schule unser Bestes gegeben, zumindest in den Klassen einige der schönsten Rituale mit den Kindern zu gestalten, wie zum Beispiel das Martinsfest, den internen Vorlesetag oder das weihnachtliche Basteln.
Es tat uns sehr leid, Sie alle als Eltern bei diesen Aktionen und Ritualen nicht nur sprichwörtlich „außen vor“ zu lassen. Ich möchte mich aber bei Ihnen allen zum Jahresende in diesem Jahr unter einem anderen Aspekt herzlich für die gute Zusammenarbeit bedanken: Ich bedanke mich für die Unterstützung, die Sie uns gegeben haben, indem Sie im Vertrauen auf die Arbeit in der Schule all die Einschränkungen und notwendigen Maßnahmen mitgetragen haben. Wenn es möglich war, haben Sie uns unterstützt und so konnten wir gemeinsam den Kindern ein schönes schulisches Miteinander ermöglichen.
Ich wünsche Ihnen auch im Namen des Kollegiums und aller Mitarbeiter aus Schule und OGS frohe und besinnliche Weihnachten, erholsame Ferien, Gesundheit und Zuversicht und alles Gute für das Jahr 2021!

Susanne Böttcher (Schulleitung)

Hier erhalten Sie den Antrag  Notbetreuung Januar 2021 für Donnerstag, 07.01.2021 und Freitag 08.01.2021.

Elternbrief vom 11.12.2020

Liebe Eltern,
heute Mittag erreichte uns eine Mail des Schulministeriums, die die Anwesenheitspflicht der Kinder in der letzten Woche vor den Ferien vom 14.12. – 18.12.2020 neu regelt:

  • Die Eltern können ihre Kinder ab Montag 14.12.2020 schriftlich vom Präsenzunterricht befreien lassen. Die Eltern geben dabei an, ab wann die Befreiung erfolgen soll und die Kinder in den Distanzunterricht wechseln. Weitere Wechsel zwischen Präsenz- und Distanzunterricht sind nicht möglich.

➢ Falls Ihr Kind nicht mehr am Präsenzunterricht teilnehmen soll: Bitte teilen Sie uns dies per Mail, mindestens einen Tag vorab, mit. Für eine Abmeldung ab Montag muss also am Sonntag eine Mail in der Schule vorliegen.
➢ Falls Ihr Kind weiter zur Schule kommen soll, brauchen Sie uns nicht zu informieren. Es findet weiterhin Unterricht in der Schule statt.

  • Bleibt ihr Kind zuhause, muss es dort im Distanzunterricht lernen. Die Kinder werden – wie schon im Sommer – per Mail an die Eltern über zu bearbeitende Aufgaben informiert.
  • Wir unterrichten also in der kommenden Woche voraussichtlich einen Teil der Kinder in der Schule, den anderen Teil zuhause. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass genaue Arbeitsaufträge für die Kinder frühestens ab Montag-Nachmittag vorliegen werden.
  • Die Weihnachtsferien werden um zwei Tage verlängert. Eine Abfrage zum Bedarf an Notbetreuung für den 7.01. und 8.01.2021 folgt kommende Woche.

Liebe Eltern, ich hoffe, dass ich Ihnen diese sehr kurzfristigen, aber in Bezug auf das massive Infektionsgeschehen, sehr wichtigen Änderungen gut zusammengefasst habe.

Ich wünsche Ihnen nun ein möglichst erholsames Wochenende und einen schönen 3. Advent!

Mit freundlichen Grüßen,
Susanne Böttcher
(Schulleitung)

Elternbrief vom 24.11.2020

Liebe Eltern,
gestern erhielten die Schulen durch MSB NRW Informationen zu unterrichtsfreien Tagen vor den Weihnachtsferien.

Montag, 21.12. 2020 und Dienstag, 22. 12.2020 sind unterrichtsfreie Tage.

Der letzte Unterrichtstag vor den Weihnachtsferien ist also Freitag, der 18.12.2020.

An den beiden unterrichtsfreien Tagen bietet die Schule eine Notbetreuung im Umfang der regulären Unterrichtszeit an.
Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 4, deren Eltern dies bei der Schule beantragen.
Das  Antragsformular Notbetreuung Weihnachten 2020  erhalten Sie hier oder über die Klassenlehrerinnen (> Bitte kurze Mitteilung im HA- Heft!).

Kinder, die die OGS oder die Kurzbetreuung besuchen, können im Anschluss an die Notbetreuung im entsprechenden Betreuungsumfang über die Unterrichtszeit hinaus betreut werden.
Bitte vermerken Sie auf dem Antragsformular den entsprechenden Betreuungsbedarf.

Für die  Planung der Notbetreuungsgruppen benötigen wir zeitlichen Vorlauf, daher muss das ausgefüllte Antragsformular bitte bis zum Freitag, 4.12.2020 in der Schule vorliegen.

Mit freundlichem Gruß
Susanne Böttcher
(Schulleitung)

Elternbrief vom 10.08.2020

Liebe Eltern,

ich hoffe, Sie und Ihre Familien hatten schöne und erholsame Sommerferien!

Wir freuen uns darauf, die Kinder schon sehr bald wieder in der Schule zu sehen und die Kinder freuen sich hoffentlich ebenfalls.
Am Mittwoch, 12.08.2020 beginnt für die Klassen 2, 3 und 4 wieder der Unterricht in einem „angepassten Schulbetrieb in Corona – Zeiten“.

So starten wir wieder in die Schule:

  • Alle Kinder (Klasse 2 -4) haben am Mittwoch von 8.15 – 11.40 Uhr Unterricht.
    Von 7.45 – 8.15 Uhr kommen die Kinder in der Schule an.
  • Alle Kinder müssen mit Maske zur Schule kommen!
    Die Kinder dürfen die Maske im Klassenraum am Sitzplatz abnehmen.
    Im Schulgebäude gelten die geübten Hygieneregeln.
  • Am Mittwoch erhalten die Kinder den gültigen Stundenplan für die kommenden Wochen.
    Es werden wieder alle Fächer erteilt, zusätzlich wollen wir die Kinder auch in Lerngruppen fördern.
    Sportunterricht darf nur im Freien stattfinden.
    Die Pausenzeiten werden entzerrt.
  • Am Donnerstag, 13.08.2020 werden unsere Erstklässler mit einer kleinen Feier eingeschult. Die Einschulungsfeier wird für jede der drei Klassen zeitversetzt durchgeführt.
    Genaue Informationen schicken die Klassenlehrerinnen heute Nachmittag (10.8.2020) per Email.

Ausführliche Informationen und eine angepasste Hygieneordnung erhalten Sie zum Schulstart.
Grundlage für unsere Planung ist das Konzept des Schulministeriums vom 3.08.2020.
https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

Ich wünsche allen Kindern und Familien einen guten und gesunden Schulstart!

Herzliche Grüße!

Susanne Böttcher
(Schulleitung)