Veranstaltungen

Unter der Rubrik „Veranstaltungen“ finden Sie nachstehende Beiträge:

  • Theateraufführung der Theater-AG: „Siegfried und der Ring des Drachen“ – am 01.02.2018
  • Adventsingen am 21.12.2017
  • Herbstsingen am 19.10.2017
  • Theateraufführung der Theater-AG: „Antonio der Todesfahrer“ – am 13.07.2017
  • Siegerehrung am 23.05.2017
  • Theateraufführung der Theater-AG: „Boris, leg das Buch weg!“ – am 02.02.2017
  • Theateraufführung der Theater-AG: „Wie werden wir Schneewittchen los?“ – am 07.07.2016
  • Theateraufführung der Theater-AG: „Der Hexenbrei“ – am 29.01.2016

Theateraufführung der Theater-AG: „Siegfried und der Ring des Drachen“

Am 01.02.2018 wurde von den Schauspielerinnen und Schauspielern der Theater-AG das Stück „Siegfried und der Ring des Drachen“ von Eva Köhler aufgeführt. Das Stück wurde im Rahmen der AG unter Anleitung von Frau Dederichs und Frau Schmitz über das ganze erste Halbjahr mit den Kindern eingeübt – und bei der Aufführung mit tosendem Applaus der Schülerschaft der GGS Bad Münstereifel belohnt.

Kurzbeschreibung: „Ein Superheld zu werden ist nicht leicht. Besonders, wenn man als Waisenkind bei einem goldgierigen Zwerg aufwächst. Trotzdem folgt der junge Siegfried unverdrossen seinem Lebenstraum. Als die Aussicht auf einen Drachenschatz das Interesse der Zwergensippe an seinen besonderen Fähigkeiten weckt, wird es gefährlich… Denn während sich der Drache Fafner durchaus kooperativ erweist und Siegfried mit einem wertvollen Ring beschenkt, entpuppt sich die Ziehfamilie als üble Fieslinge: Erzfeind Hagen und der chronisch bankrotte König Gunther setzen alles daran, ihm den Ring abzunehmen. Zum Glück machen die Schurken ihre Rechnung ohne Gunthers hübsche Schwester Kriemhild und ihre Freundin Brünnhilde…“ (https://theaterverlag.eu/BV057)

Adventsingen am 21.12.2017

Vermutlich haben sich am Donnerstag, den 21.12.2017 viele Passanten und Mitarbeiter der Stadtverwaltung über die weihnachtlichen Töne gefreut, die da aus den geöffneten Fenstern der GGS schallten: Kurz vor Beginn der Weihnachtsferien trafen sich die Kinder aller Klassen zum Adventsingen in der Turnhalle.

Von Klassen aller Jahrgangsstufen wurden die im Unterricht eingeübten Lieder vorgesungen. Neben dem festlichen Vorspiel einer ganzen Flötenklasse wurde auch das Spiel-Mit-Stück „Nussknacker“ vorgetragen. Für besondere Freude bei den Zuhörern sorgte das „Nussorchester“ – für Gänsehaut dagegen das mehrsprachige Lied „Merry Christmas“:

Merry Christmas, frohe Weihnacht,
elengi yambotama, feliz navidad!
Sin tan failo, heri nabaraka kwasikuku.
Ya noeli, chuc mung giang singh.

Zum Abschluss wurde schließlich das bei den Kindern sehr beliebte Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ zusammen gesungen.

Ein besonderer Dank gilt – wie immer – Frau Kallenbach, die das Adventsingen angeregt und vorbereitet hat.

Herbstsingen am 19.10.2017

Vermutlich haben sich am Donnerstag, den 19.10.2017 viele Passanten und Mitarbeiter der Stadtverwaltung über die herbstlichen Töne gefreut, die da aus den geöffneten Fenstern der GGS schallten: Kurz vor Beginn der Herbstferien trafen sich die Kinder aller Klassen zum Herbstsingen in der Turnhalle.

Von Klassen aller Jahrgangsstufen wurden die im Unterricht eingeübten Herbstlieder vorgesungen. Auch ein verklanglichtes Gedicht wurde vorgespielt; dabei wurde ein Herbstgedicht vorgetragen und in den Sprechpausen wurden von den Kindern passend zum Text ganz unterschiedliche Klangaktionen durchgeführt.

Lustig wurde es schon gleich zu Beginn. Die Zweitklässler hatten sichtlich Spaß daran, den Liedtext mit entsprechenden Bewegungen zu begleiten: „Ich denke nicht dran, mir einen Regenschirm zu kaufen. Wir haben Spaß daran, im Regen rumzulaufen. Dann sind wir eben patschnass!“

Bemerkenswert war das vom Schulchor sehr anrührend vorgetragene Lied „Der Wind“ (L. Maierhofer):

Der Wind, der alte Musikant,
spielt auf wo´s ihm gefällt.
Mal singt er hier, mal pfeift er dort,
ihm gehört die ganze Welt.

Man trifft ihn hier und überall,
er liebt wohl jeden Ort,
mal summt er nur, mal heult er wild
und schon ist er wieder fort!

Und viele, viele Tänzer, ja,
sie tanzen vor ihm her,
die kleinen Blätter ebenso
wie das große Wolkenmeer.

Aber auch die Lieder „Herr Bst“ und „Der Wind in den Bäumen“ fanden ebenso wie die drei afrikanischen Trommelstücke bei der Schülerschaft großen Anklang.

Gemeinsam wurde schließlich noch der Kanon „Hejo, spann den Wagen an“ und das Lied „Der Herbst, der Herbst“ gesungen.

Ein besonderer Dank gilt Frau Kallenbach, die das Herbstsingen angeregt und vorbereitet hat.

Theateraufführung der Theater-AG: „Antonio der Todesfahrer“

Am 11.07.2017 wurde von den Schauspielerinnen und Schauspielern der Theater-AG das Stück „Antonio der Todesfahrer“ von Eva Köhler aufgeführt. Das Stück wurde im Rahmen der AG unter Anleitung von Frau Dederichs und Frau Schmitz über das ganze zweite Halbjahr mit den Kindern eingeübt – und bei der Aufführung mit tosendem Applaus der Schülerschaft der GGS Bad Münstereifel belohnt.

Kurzbeschreibung: Auch im sonnigen Italien kann das Leben ganz schön hart sein. Der gutmütige, aber leider etwas tollpatschige Antonio erfährt es am eigenen Leib: Sein erster Arbeitstag im Lokal von Signor Rossi endet nicht nur mit dem Rausschmiss, er hat auch noch einen wütenden Mafiaboss und 2000 Euro Schulden am Hals. Dringend müssen Geld und ein neuer Job her – am liebsten als Motorradartist beim Zirkus. Doch Direktor Zamparoni fordert eine hochriskante Nummer. Ausgerechnet der Tod bietet sich Antonio als Trainingspartner an. Keine gute Wahl, denn schon bald schwebt Antonio in Lebensgefahr… (http://theaterverlag.eu/BV082)

… Der Tod trifft mit Antonio eine Vereinbarung und schlägt ihm vor: Wenn der Tod vorne sitzt, darf Antonio nicht mit dem Motorrad fahren – doch wenn der Tod hinten sitzt, darf Antonio fahren. Die erste Fahrt sitzt der Tod hinten und das Publikum ist begeistert. Doch bei der zweiten Fahrt setzt sich der Tod nach vorne! Da setzt sich Antonio rückwärts auf das Motorrad vor den Tod – deshalb kann Antonio fahren. Doch beim dritten Mal hat sich die alte, dumme Dame zum Tod auf das Motorrad gesetzt!

Julia, 3b

Siegerehrung am 23.05.2017

Am Dienstag, den 23.05.2017 wurden in der fünften Stunde in der Turnhalle die Teilnehmer und Sieger der nachstehenden Wettbewerbe geehrt:

Handballkreismeisterschaften am 01.04.2017 in Zülpich: 4. und 6. Platz
Basketballkreismeisterschaften am 20.05.2017 in Bad Münstereifel: 3. Platz

Känguru-Mathematikwettbewerb der Stufen 3 und 4:
Insgesamt haben 10950 Schulen in ganz Deutschland teilgenommen!
Klasse 3: Moritz (3a), Kilian (3a) und Ray (3a)
Klasse 4: Mika (4a), Niklas (4a) und Serafina (4a)
weitester Känguru-Sprung: Maja (4a)

Quiz zur Schülerzeitung / Ausgabe April:
Jule (3a) und Lina (2a)

Malwettbewerb Hausaufgabenplaner:
„Ich höre zu!“: Lea (1b)
„Ich bin leise!“: Ayleen (2a)
„Ich melde mich!“: Anna B. (3c)
„Ich tue keinem weh!“: Hannah (4b)

Vorlesewettbewerb Klasse 2:
Klasse 2a: Moritz, Wivien und Annika
Klasse 2b: Constantin, Jannis und Timo

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer / Siegerinnen und Sieger wurde von der Schülerschaft der GGS Bad Münstereifel kräftig applaudiert.

Theateraufführung der Theater-AG: „Boris, leg das Buch weg!“

Unser Stück hieß: „Leg das Buch weg, Boris!“ Da ist ein Junge namens Boris. Er macht nichts Anderes außer lesen. Die Mutter von Boris macht sich große Sorgen. Auf einmal ziehen die Eltern von Boris weg. Nun sitzt er ganz alleine im Haus und die Anstreicher kommen. Sie singen, machen Pause und dann sind sie wieder weg. Jetzt kommt die neue Familie, um in das Haus einzuziehen. Boris sitzt genauso da wie eben. Die Familie merkt, dass er hier nicht bleiben kann. Doch Boris liest immer weiter. Nun ruft die Mutter von Boris an. Sie überlegen, wie sie Boris vom Lesen abbringen können. Sie kommen auf die Idee: Tischtennisplatte. Boris gefällt das so gut, dass er schnell nach Hause geht. Auweia, Boris kommt mit einem gebrochenen Arm zur Lehrerin. Boris hat aus der Tischtennisplatte ein Bücherregal gebaut, und nun helfen auch schon andere Kinder, die Bücher einzusortieren. Und alle sind am Lesen.

Juna, 3a

Theateraufführung der Theater-AG: „Der Hexenbrei“

Am 29.01.2016 wurde von den Schauspielerinnen und Schauspielern der Theater-AG das Stück „Der Hexenbrei“ von Martina Schwemberger aufgeführt. Das Stück wurde im Rahmen der AG unter Anleitung von Frau Dederichs und Frau Schmitz über das ganze erste Halbjahr mit den Kindern eingeübt – und bei der Aufführung mit tosendem Applaus der Schülerschaft der GGS Bad Münstereifel belohnt.

K640_IMG_0017

Am Freitag, den 29.01.2016 sollten alle Kinder in die Turnhalle gehen. Als alle da waren ging es los. Was die Kinder in der Theater-AG eingeübt hatten, war sehr cool aber auch lustig. Es waren acht Kinder in der Theater-AG. Fünf Kinder waren als Zauberer verkleidet und zwei Kinder waren Hexen. Ein Kind war ein kleiner Junge.
Lara (3a)

Zum Inhalt:
Die Hexenlehrerin Warzenbein hat ihren Schülern streng verboten in ihrem Hexenbuch zu lesen oder gar ohne sie damit zu zaubern. Nichts desto Trotz wird ein Rezept ausprobiert – es misslingt und der kleine Juls kann jetzt nur noch ‚A’ sagen… Dieses Missgeschick ereignet sich ausgerechnet an dem Tag, an dem die böse Hexe Buckelwarze mit ihrem Sekretär Sokrates zur Inspektion in die Hexenschule kommt! (http://theaterverlag.eu)