Veranstaltungen

Unter der Rubrik „Veranstaltungen“ finden Sie nachstehende Beiträge:

  • Theateraufführung der Theater-AG: „Antonio der Todesfahrer“ – am 11./12. und 13.07.2017
  • Siegerehrung am 23.05.2017
  • Autorenleseung: Ulrike Schelhove – 29.03.2017
  • Theateraufführung der Theater-AG: „Boris, leg das Buch weg!“ – am 02.02.2017
  • Lesenacht der dritten Klassen – am 24.10./25.10.2016
  • Theateraufführung der Theater-AG: „Wie werden wir Schneewittchen los?“ – am 07.07.2016
  • Leselöwen-Vorlesewettbewerb – am 31.05.2016
  • Autorenlesung: Simak Büchel – am 18.05.2016
  • Theateraufführung der Theater-AG: „Der Hexenbrei“ – am 29.01.2016

Theateraufführung der Theater-AG: „Antonio der Todesfahrer“

Am 11./12. und 13.07.2017 wurde von den Schauspielerinnen und Schauspielern der Theater-AG das Stück „Antonio der Todesfahrer“ von Eva Köhler aufgeführt. Das Stück wurde im Rahmen der AG unter Anleitung von Frau Dederichs und Frau Schmitz über das ganze zweite Halbjahr mit den Kindern eingeübt – und bei der Aufführung mit tosendem Applaus der Schülerschaft der GGS Bad Münstereifel belohnt.

Kurzbeschreibung: Auch im sonnigen Italien kann das Leben ganz schön hart sein. Der gutmütige, aber leider etwas tollpatschige Antonio erfährt es am eigenen Leib: Sein erster Arbeitstag im Lokal von Signor Rossi endet nicht nur mit dem Rausschmiss, er hat auch noch einen wütenden Mafiaboss und 2000 Euro Schulden am Hals. Dringend müssen Geld und ein neuer Job her – am liebsten als Motorradartist beim Zirkus. Doch Direktor Zamparoni fordert eine hochriskante Nummer. Ausgerechnet der Tod bietet sich Antonio als Trainingspartner an. Keine gute Wahl, denn schon bald schwebt Antonio in Lebensgefahr… (http://theaterverlag.eu/BV082)

… Der Tod trifft mit Antonio eine Vereinbarung und schlägt ihm vor: Wenn der Tod vorne sitzt, darf Antonio nicht mit dem Motorrad fahren – doch wenn der Tod hinten sitzt, darf Antonio fahren. Die erste Fahrt sitzt der Tod hinten und das Publikum ist begeistert. Doch bei der zweiten Fahrt setzt sich der Tod nach vorne! Da setzt sich Antonio rückwärts auf das Motorrad vor den Tod – deshalb kann Antonio fahren. Doch beim dritten Mal hat sich die alte, dumme Dame zum Tod auf das Motorrad gesetzt!

Julia, 3b

Siegerehrung am 23.05.2017

Am Dienstag, den 23.05.2017 wurden in der fünften Stunde in der Turnhalle die Teilnehmer und Sieger der nachstehenden Wettbewerbe geehrt:

Handballkreismeisterschaften am 01.04.2017 in Zülpich: 4. und 6. Platz
Basketballkreismeisterschaften am 20.05.2017 in Bad Münstereifel: 3. Platz

Känguru-Mathematikwettbewerb der Stufen 3 und 4:
Insgesamt haben 10950 Schulen in ganz Deutschland teilgenommen!
Klasse 3: Moritz (3a), Kilian (3a) und Ray (3a)
Klasse 4: Mika (4a), Niklas (4a) und Serafina (4a)
weitester Känguru-Sprung: Maja (4a)

Quiz zur Schülerzeitung / Ausgabe April:
Jule (3a) und Lina (2a)

Malwettbewerb Hausaufgabenplaner:
„Ich höre zu!“: Lea (1b)
„Ich bin leise!“: Ayleen (2a)
„Ich melde mich!“: Anna B. (3c)
„Ich tue keinem weh!“: Hannah (4b)

Vorlesewettbewerb Klasse 2:
Klasse 2a: Moritz, Wivien und Annika
Klasse 2b: Constantin, Jannis und Timo

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer / Siegerinnen und Sieger wurde von der Schülerschaft der GGS Bad Münstereifel kräftig applaudiert.

Autorenleseung: Ulrike Schelhove

Die Schwertfegerbande – Wer klaut in der 5b?

Mir hat es gut gefallen, weil ich das Thema schon toll fand. Wer mag schon keine Kinderdetektive? Aber auf jeden Fall ging es darum, dass ein Handy, Sneakers, Essensgeld und ein Fahrrad plötzlich weg waren. Die Schwertfegerbande hat natürlich den Verdacht, dass all diese Sachen geklaut worden sind. Sie haben Kevin in Verdacht. Kevin war nämlich der Einzige, der zu der Zeit des geklauten Handys im Schulflur rumgelaufen ist. Sie fragen Kevin natürlich direkt, ob er es war, aber Kevin streitet alles ab. Danach fragt der Lehrer auch noch mal in der Klasse nach, ob jemand die Sachen geklaut hat, doch auch dann meldet sich keiner.

Nach 20 Minuten Vorlesen haben wir über Detektive geredet. Dann sind wir in die Klasse gegangen.

Seraphina, 4a

Theateraufführung der Theater-AG: „Boris, leg das Buch weg!“

Unser Stück hieß: „Leg das Buch weg, Boris!“ Da ist ein Junge namens Boris. Er macht nichts Anderes außer lesen. Die Mutter von Boris macht sich große Sorgen. Auf einmal ziehen die Eltern von Boris weg. Nun sitzt er ganz alleine im Haus und die Anstreicher kommen. Sie singen, machen Pause und dann sind sie wieder weg. Jetzt kommt die neue Familie, um in das Haus einzuziehen. Boris sitzt genauso da wie eben. Die Familie merkt, dass er hier nicht bleiben kann. Doch Boris liest immer weiter. Nun ruft die Mutter von Boris an. Sie überlegen, wie sie Boris vom Lesen abbringen können. Sie kommen auf die Idee: Tischtennisplatte. Boris gefällt das so gut, dass er schnell nach Hause geht. Auweia, Boris kommt mit einem gebrochenen Arm zur Lehrerin. Boris hat aus der Tischtennisplatte ein Bücherregal gebaut, und nun helfen auch schon andere Kinder, die Bücher einzusortieren. Und alle sind am Lesen.

Juna, 3a

Lesenacht der dritten Klassen

Direkt nach den Herbstferien war es so weit: vom 24.10. auf den 25.10.2016 fand die Lesenacht der dritten Klassen statt.

Am Vormittag wanderten 68 Kinder aus drei Klassen zur Bildungsstätte Steinbachtalsperre. Nach dem Mittagessen teilten sich die Kinder auf die sechs Leseangebote auf. Die erste Lesezeit wurde von 13.30 – 15.00 Uhr angeboten. Die zweite Lesezeit wurde von 16.00 bis 18.00 Uhr angeboten. In den Lesezeiten wurde (vor-)gelesen und zu den Inhalten der unterschiedlichen Geschichten gearbeitet: es wurde geschrieben, gemalt, gebastelt, gespielt, musiziert…

Aus den nachstehenden Angeboten konnten die Kinder vor den Herbstferien wählen:
„Hereinspaziert! Conni im Zirkus“ – Zirkusprojekt
„Die wilden Kerle Bd.1“ – Fußball – nicht nur für Jungs!
„Pippi Langstrumpf“ – Literaturwerkstatt Astrid Lindgren + Gesang
„Aklak, der kleine Eskimo“ – Lernwerkstatt Inuit + Kreidezeichnung
„Flusi, das Sockenmonster“ / „Rasmus und der Landstreicher“ – Sockentiere & Stoffcollage
„Es klopft bei Wanja in der Nacht“ – Tierspuren entdecken und zuordnen + Spuren-Werkstatt

Nach dem Abendessen zeigte die Zirkus-Gruppe eine kleine Aufführung. Im Anschluss hörten die Kinder die Autorenlesung der Autorin Kerstin Rottland „Agathe Bond“.

k640_dscf3741

Danach verschwanden alle Kinder in ihren Zimmern, wo noch bis tief in die Nacht im Schein der Taschenlampen gelesen werden durfte.

Theateraufführung der Theater-AG: „Wie werden wir Schneewittchen los?“

Am 07.07.2016 wurde von den Schauspielerinnen und Schauspielern der Theater-AG das Stück „Wie werden wir Schneewittchen los?“ von Inge Methfessel aufgeführt. Das Stück wurde im Rahmen der AG unter Anleitung von Frau Dederichs und Frau Schmitz über das ganze zweite Halbjahr mit den Kindern eingeübt – und bei der Aufführung am vorletzten Schultag vor den Sommerferien mit tosendem Applaus der Schülerschaft der GGS Bad Münstereifel belohnt.

k640_dscf3686k640_dscf3691

Maya aus der Theater-AG schreibt für die Schülerzeitung: „Ich war in der Theater-AG. Wir haben das Stück „Wie werden wir Schneewittchen los?“ aufgeführt. Mitgemacht haben zwölf Mädchen und ein Junge. In dem Stück gab es zwei Prinzen, sieben Zwerge, eine Hexe, einen Drachen, Rotröschen – und natürlich: Schneewittchen. Die Proben haben immer viel Spaß gemacht. Am Anfang haben wir verschiedene Rollen gespielt; erst später wurden die Rollen eingeteilt. In dem Stück handelt es sich um Schneewittchen, die von Zuhause wegläuft und dann zu den sieben Zwergen kommt. Anders als in dem normalen Märchen ist, dass die sieben Zwerge Schneewittchen wieder loswerden wollen. Die Aufführung war toll!“

leselöwen

Leselöwen-Vorlesewettbewerb

„LESEN“ ist ein Schwerpunkt der Lerninhalte an der GGS Bad Münstereifel, der durch mehrere Aktionen unterstützt wird. Um den pädagogischen Schwerpunkt LESEN  weiter zu unterstützen und noch ein kleines Highlight am Ende des Schuljahres anzubieten, hat die Schulpflegschaft der GGS zusammen mit der Schulleitung Frau Böttcher und Lehrerkollegen im letzten Jahr den „Vorlesewettbewerb“ ins Leben gerufen.

Mit freundlicher Unterstützung der Firma „Lese-Löwen“ und der Buchhandlung Mütter wurde ein großes Paket mit Buchmaterial, Bewertungsbögen, Urkunden, Lesezeichen, Plakate, Preisen etc. bestellt. Der Wettbewerb konnte nun wieder einmal gut vorbereitet und organisiert starten.

In einem Klassenvorentscheid wurden aus den drei 2.Schuljahr-Klassen jeweils drei Kinder für den Schulentscheid ausgewählt. Die Kinder haben sich in den Klassen gegenseitig vorgelesen und klassenintern entschieden, wer am großen Schulwettbewerb teilnehmen sollte.

Die Jury, bestehend aus drei Elternteilen und zwei Lesepaten war genauso wie die neun Kinder gespannt und aufgeregt. Jedes teilnehmende Kind durfte noch eine Freundin / einen Freund zur Unterstützung mitbringen, so dass das Vorlesen sogar vor einem richtigen  kleinem Publikum vorgetragen worden ist.

Die neun Kinder sollten nun einen ihnen bekannten und geübten Text vortragen, der zum Beispiel aus ihrem Lieblingsbuch stammt und danach einen ihnen unbekannten Text vorlesen. In der Auswertung wurde auf Lesetechnik und Textgestaltung geachtet.

In der vierten Stunde fand dann die Siegerehrung in der Turnhalle mit allen Schülerinnen und Schülern und Lehrerinnen und Lehrern der Schule statt.

Der Vorlesewettbewerb war für alle ein informativer, erfahrungsreicher, spannender Vormittag, an dem die Teilnehmer und die Jury viel Diskussionsspielraum und jede Menge Spaß hatten.

Alexandra Kühne, Schulpflegschaftsvorsitzende der GGS Bad Münstereifel

Autorenlesung: Simak Büchel

K640_IMG_0199K640_IMG_0208

Am Mittwoch, den 18.05.2016 kam der Buchautor Simak Büchel in die GGS Bad Münstereifel. In der Schulbibliothek erzählte er von seinen Reisen und seinen Geschichten. Er las aus seinem Buch „Das rätselhafte Päckchen“ vor. Manchmal verstellte er sogar seine Stimme. Seine Ideen sammelte er auf Reisen in verschiedene Länder. Am Ende der Autorenlesung konnten sich manche Kinder ein signiertes Buch von ihm kaufen. Ich fand die Autorenlesung toll!
Luca, 4b

Theateraufführung der Theater-AG: „Der Hexenbrei“

Am 29.01.2016 wurde von den Schauspielerinnen und Schauspielern der Theater-AG das Stück „Der Hexenbrei“ von Martina Schwemberger aufgeführt. Das Stück wurde im Rahmen der AG unter Anleitung von Frau Dederichs und Frau Schmitz über das ganze erste Halbjahr mit den Kindern eingeübt – und bei der Aufführung mit tosendem Applaus der Schülerschaft der GGS Bad Münstereifel belohnt.

K640_IMG_0017

Am Freitag, den 29.01.2016 sollten alle Kinder in die Turnhalle gehen. Als alle da waren ging es los. Was die Kinder in der Theater-AG eingeübt hatten, war sehr cool aber auch lustig. Es waren acht Kinder in der Theater-AG. Fünf Kinder waren als Zauberer verkleidet und zwei Kinder waren Hexen. Ein Kind war ein kleiner Junge.
Lara (3a)

Zum Inhalt:
Die Hexenlehrerin Warzenbein hat ihren Schülern streng verboten in ihrem Hexenbuch zu lesen oder gar ohne sie damit zu zaubern. Nichts desto Trotz wird ein Rezept ausprobiert – es misslingt und der kleine Juls kann jetzt nur noch ‚A’ sagen… Dieses Missgeschick ereignet sich ausgerechnet an dem Tag, an dem die böse Hexe Buckelwarze mit ihrem Sekretär Sokrates zur Inspektion in die Hexenschule kommt! (http://theaterverlag.eu)